Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neuberufungen: Prof. Dr. Peter Wiebe und Prof. Dr. Hermann Raab

| Hochschulkommunikation

Mit Prof. Dr.-Ing. Peter Wiebe und Prof. Dr. Hermann Raab wurden zwei neue Professoren von Vizepräsident Prof. Dr. Reiner Anselstetter am 31. August 2012 in den Kollegenkreis aufgenommen. Prof. Dr. Wiebe wird ab dem kommenden Wintersemester den Studiengang Medizintechnik in Weiden mit dem Lehrgebiet „Medizinische Elektronik“ verstärken, Prof. Dr. Raab die Fakultät Betriebswirtschaft in Weiden mit dem Lehrgebiet „Betriebswirtschaftslehre, Controlling und Bilanzierung“.

V. l.: Vizepräsident Prof. Dr. Anselstetter, Frau Wiebe, Prof. Dr. Wiebe und Prof. Dr. Raab

Prof. Dr.-Ing. Peter Wiebe (41) studierte Elektrotechnik in Siegen und Bochum mit dem Schwerpunkt Biomedizinische Technik. Von 1998 bis 2004 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Elektronische Bauelemente und Schaltungen der Universität Duisburg-Essen, mit Promotion im Jahr 2003 zum Thema „Biosignale für die Kommunikation bei Mensch-Maschine-Systemen“, und anschliessender beruflicher Tätigkeit von 2004 bis 2008 am Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg. Es folgten berufliche Stationen in Wuppertal und der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen bzw. Lüdenscheid, verbunden mit der Mitarbeit im Aufbau des dortigen Studiengangs Medizintechnik.

Prof. Dr. Hermann Raab (43), ein gebürtiger Weidener, studierte Betriebswirtschaftslehre und Rechtswissenschaften an der LMU München, mit anschliessendem Master of Laws (LL.M.) in Münster, und Promotion zum Thema „Shareholder Value und Unternehmensbewertung“ an der Universität der Bundeswehr in München. Es folgte eine berufliche Tätigkeit bei einer internationalen Wirtschaftsprüfungs- und Unternehmensberatungsgesellschaft in München im Bereich Corporate Finance/Mergers & Acquisitions. Zum Professor wurde Dr. Raab im Jahr 2004 an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart berufen. Außerdem ist Prof. Dr. Raab seit 1999 nebenberuflich Lehrbeauftragter an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA).

Nach oben