Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Richtfest für das neue Studierendenwohnheim „Am Postkeller“

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Das Studentenwerk Oberfranken (SWO, Bayreuth) hat am 23. Oktober 2012 zum Richtfest für sein zweites Studierendenwohnheim in Weiden „Am Postkeller“ in unmittelbarer Nachbarschaft zur HAW in Weiden eingeladen. Mit einem Investitionsvolumen von 7,6 Millionen Euro entstehen in vier architektonisch überaus ansprechenden Baukörpern 106 neue Wohnheimplätze für die Studierenden der HAW. Insgesamt bietet das SWO in Weiden damit 165 Wohnheimplätze an.

Richtfest für das Wohnheim "Am Postkeller"

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch Dr. Markus Zanner, Vorsitzender des Verwaltungsrates des Studentenwerks Oberfranken und Kanzler der Universität Bayreuth, gefolgt von der Festrede durch Ministerialdirektor Josef Poxleitner, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern. HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer, Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks Berlin, betonten in ihren Grußworten die dynamische Entwicklung der Hochschule Amberg-Weiden, an der in Weiden bei einem Ausbauziel von zunächst 500 Studierenden in der Zwischenzeit rund 1.500 Studentinnen und Studenten eingeschrieben sind. Mit dem neuen Wohnheim wird dabei der Bildungscampus Weiden weiter ausgebaut und abgerundet, und dies mit erheblichen Investitionen auch des Studentenwerks Oberfranken, das nicht nur die dann zwei Wohnheime in Weiden betreibt, sondern auch die neue Mensa der Hochschule am Standort Weiden, so Josef Tost, Geschäftsführer des Studentenwerks Oberfranken.

In der neuen Mensa war dann auch zu einem gemeinsamen Mittagessen durch das SWO eingeladen. Die musikalische Umrahmung des Richtfestes erfolgte virtuos durch das Weidener Blechbläser-Ensemble in Quartettbesetzung unter der Leitung von Franz Lahm.

Nach oben