Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Qualitätspakt Lehre: 3. DidaktikForum an der HAW

| Hochschulkommunikation, Qualitätsmanagement, Qualitätspakt Lehre

„Lehren und Lernen in MINT-Studiengängen“ - so lautete das Thema des dritten DidaktikForums an der HAW unter Leitung von Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre (QPL). Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Projekt „HD MINT“ erläutert, verbunden mit einer Vorstellung der kooperativen Lehr- und Lernmethode „Peer Instruction“ in MINT-Studiengängen.

DidaktikForum an der HAW

Die Hochschule Amberg -Weiden ist eine von sechs bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, die am Verbundprojekt „HD MINT“ unter Federführung des Zentrums für Hochschuldidaktik (DiZ, Ingolstadt) auf Basis erfolgreicher Antragstellungen beteiligt sind. Einen Überblick über die Inhalte und Ziele des Projekts „HD MINT“ gab daher Prof. Dr. Franz Waldherr, Direktor des DiZ. Durch das Projekt soll die Qualität von Lehrveranstaltungen optimiert werden, um den Abbrecherquoten im MINT-Bereich entgegen zu wirken. Im Anschluss stellten sich die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, die an der HAW für die Umsetzung des Projektes eingestellt worden sind. Abrundend lernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Workshop „Clicker und Peer Instruction – Quizshow oder effektive Lehre?“ die Didaktik der Peer Instruction und die Einsatzmöglichkeiten des Clicker-Systems in Lehrveranstaltungen kennen. Geleitet wurde dieser Workshop von Dipl.-Mathematikerin Anika Fricke vom Zentrum für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL) der Ostfalia HaW Braunschweig/Wolfenbüttel.

Nach oben