Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Die Stille in Prag“ - Lesung und Gespräch mit dem tschechischen Autor Jaroslav Rudiš

| Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa

Am 13. November las der mit dem Jiři-Orten-Preis ausgezeichnete Autor, Jaroslav Rudiš, im Rahmen der Herbstlese(n) des Bohemicums Regensburg aus seinem aktuell auf Deutsch erschienenen Roman „Die Stille in Prag“. Marian Mure, Leiterin des Sprachen- und Mittel- Osteuropazentrums, moderierte das Gespräch mit dem Autor, der sich im Anschluss an die Lesung der Begeisterung des Publikums kaum erwehren konnte.

Dr. Ladislava Holubová, wissenschaftliche Leitung des Sprachen- und Mittel- Osteuropazentrums nahm ebenfalls mit drei Studierenden der Hochschule Amberg-Weiden an der Veranstaltung teil.

Nach oben