Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Energy4Kids“ am Buß- und Bettag

| Hochschulkommunikation

Am Buß- und Bettag gab es an der HAW eine weitere Auflage von „Energy4Kids“, der aktiven Lernveranstaltung für 6-13jährige, die von der Hochschule und den Stadtwerken Amberg und Weiden organisiert wurde. Berufstätigen Eltern, Studierenden und Mitarbeitern der Stadtwerke Amberg und Weiden wurde die Möglichkeit geboten, ihre Kinder durch ein lehrreiches Programm an der Hochschule betreuen zulassen – eine Maßnahme der „familiengerechten hochschule“ HAW.

"Energy4Kids" an der HAW

Insgesamt nahmen über 70 Kinder das „Energy4Kids“-Angebot wahr. Das Programm in Amberg: Prof. Dr. Franz Bischof erklärte den Kids „Energie, die aus dem Wasser kommt“ und beantwortete gerne viele Fragen. Im Anschluss erzählte Sabine Kreiner erzählte den 6 bis 9jährigen Märchen vom Wasser, die älteren Kids besichtigten das Labor „angepasste Wassertechnologien“ und konnten selber Versuche machen. Alle zusammen trafen sich dann zu einer Schnitzeljagd zum Thema Wasser auf dem Campus.

Das Programm in Weiden: Das Programm begann mit der Besichtigung des Wasserwerkes. Hier konnten die Kinder sehen, wie das Grundwasser aus der Erde aufbereitet wird, um die Haushalte mit Trinkwaser zu versorgen. Fortgesetzt wurde das Wasser-Thema an der Hochschule, wo Studierende des Qualitätszirkels eine kurze Vorlesungseinheit zum Thema Wasser und verschiedene Experimente mit Wasser für die jungen Besucher vorbereitet hatten.

Zum Abschluss konnten sich die Kinder an beiden Standorten ihr wohlverdientes Mittagessen in der Mensa schmecken lassen.

Nach oben