Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Abenteuer Almaty“ beim Internationalen Filmfestival in Polen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Der Dokumentarfilm „Abenteuer Almaty – Zwei Wochen Kasachstan“, der unter Leitung von Prof. Dr. Nailja Luth (Fakultät Elektro- und Informationstechnik) im Anschluß an ein Studienpraktikum mit Studierenden im Jahr 2010 in Kasachstan erstellt wurde, erhält eine neue Reichweite: Der Film wird diese Woche beim 20. „Internationalen Film Festival zur Kunst der Cinematographie – PLUS CAMERIMAGE“ in Bydgoszcz (Polen) präsentiert.

Abenteuer Almaty

Ein karges Leben in weiter Steppe und eine traditionelle Kultur – das hatten 13 Studierende der Medienproduktion und Medientechnik von der Studienreise nach Kasachstan unter Leitung durch Prof. Dr. Nailja Luth (Fakultät Elektro- und Informationstechnik) im April 2010 erwartet. Doch schon bei der Ankunft präsentierte sich Almaty als boomende Großstadt. Die Studierenden hatten ihre Erlebnisse aus der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) geförderten Reise und ihrer Nachbereitung in einem 45-minütigen Dokumentarfilm mit einem sympathischen Blick auf ein meist unbekanntes Land festgehalten.

„Abenteuer Almaty“ wird im Themenbereich der Dokumentarfilme „Image of the World – World in Images“ im Rahmen des 20. Internationalen Filmfestivals „PLUS CAMERIMAGE 2012“ am 28. November 2012 in Bydgoszcz vorgestellt.

Nach oben