Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Patentingenieurwesen: Workshop „Einführung in PatBase"

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Patentingenieurwesen

Jorge Stegemann (Minesoft LtD, Training und Vertrieb) führte auf Einladung von Prof. Dr. Ursula Versch Studierende im Studiengang Patentingenieurwesen in die Nutzung der Patentdatenbank PatBase ein und stellte die statistischen Analysemöglichkeiten vor.

Jorge Stegemann, Minesoft Ltd.

Minesoft bietet mit Patbase, seit 2003 als Recherchewerkzeug auf dem Markt, einen weltweit elektronisch Datenbestand mit einheitlicher Struktur und einer Indexierung, mit Patentfamilien und Mehrwertdiensten an: über 40 Millionen Patentfamilien, über 16 Millionen Volltexte und über 8 Millionen asiatische Volltexte im Original. Die Aktualisierung der Datenbank wird je nach Eingang wöchentlich oder monatlich vorgenommen, die Maschinenübersetzungen werden wöchentlich ergänzt.  Eine Qualitätskontrolle der einzuspeichernden Daten erfolgt manuell und automatisch. PatBase wird vor allem von Rechercheuren, Patentingenieuren, Patentanwälten, Forschungsinstituten, Infobroker, Berater, R&D oder Lizenzabteilungen genutzt.
Die Studierenden des Studiengangs Patentingenieurwesen lernten durch den mehrstündigen Workshop die Datenbank gut kennen und können sie nun mit anderen, ihnen bereits bekannten Datenbanksystemen im Patentbereich vergleichen und beurteilen.

Nach oben