Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Oberpfälzer Altgoldsammelaktion: 125.000 Euro für die HAW

| Hochschulkommunikation

Durch die Zahnärzte des Bezirks Oberpfalz in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Weiden wurde auf Basis einer Sammlung von Zahnaltgold am 9. Januar 2013 eine Spende von 125.000 Euro an den Präsidenten der Hochschule Amberg-Weiden, Prof. Dr. Erich Bauer, im Beisein des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, MdL Dr. Wolfgang Heubisch, überreicht. Die Spende ist ein Beitrag im Rahmen der „Allianz für Weiden“ für das neue Hörsaalgebäude der Hochschule in Weiden, das durch finanzielle Unterstützungen aus der Region in Höhe von insgesamt rund einer Million Euro mitfinanziert wurde.

Oberpfälzer Altgoldsammelaktion: Spende für die HAW

Den vier bisher durchgeführten Oberpfälzer Altgoldsammelaktionen liegt das Prinzip der Subsidiarität zugrunde. Zahnaltgold in geringen Mengen ist für den einzelnen Patienten (aufgrund der Scheidekosten) praktisch wertlos. Durch das Zusammenführen tausender Kleinstmengen werden jedoch beachtliche Werte generiert. Die Sammelaktionen sind organisatorisch ein anspruchsvolles Kooperationsprojekt zwischen zahlreichen Zahnärzten in der Oberpfalz und dem Lions Club Weiden. Dr. Frank Wohl ist als niedergelassener Zahnarzt und Mitglied des Lions Clubs Weiden für die Durchführung der Aktion verantwortlich. Die erste Sammlung von Zahnaltgold im Clubjahr 2002/2003 diente der Unterstützung des SOS-Kinderdorfes Oberpfalz in Immenreuth.

Auf dem Foto (von links): HAW-Präsident Prof. Dr. Erich Bauer, Staatsminister MdL Dr. Wolfgang Heubisch, Dr. Frank Wohl, Wolfgang Würschinger (Präsident Lions Club Weiden 2012/2013) und Kurt Hannuth (1. Vorsitzender des Lions-Hilfswerks Weiden e.V.).

Nach oben