Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Finanzierung: Teil 1

| Malta

Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Einerseits kannst Du während eines Auslandspraktikums jede Menge interessante Erfahrung sammeln, Deine Sprachkenntnisse vertiefen und auch Deine interkulturellen Kenntnisse stärken. Doch leider kommen auch einige Kosten auf Dich zu. Da die meisten von Uns natürlich nicht über ein großes Portemonnaie verfügen, sollte man sich vor der Reise darüber im Klaren sein, was einen finanziell erwartet. Die Höhe ist selbstverständlich abhängig von Zielland, der Aufenthaltsdauer und natürlich wie Du lebst.

Welche Kosten müssen berücksichtigt werden?

  • Reisekosten (Flug, Bahn, Bus, Auto)
  • Kosten für Versicherungen, z.B. Krankenversicherung (wichtig: Bei Auslandspraktikas braucht man zusätzlich Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung)
  • Kosten für die Unterkunft und Lebensmittel (Natürlich hast du diese Kosten auch in Deutschland, jedoch können diese stark von deinen aktuellen Lebenshaltungskosten abweichen. Hier ein Link, der die Lebenshaltungkosten der einzelnen Länder zeigt: https://www.daad.de/ausland/studieren/leben/de/65-laender-a-z-aufenthalt-und-studium/. Dabei müsst Ihr Euch nur Euer Zielland aussuchen und auf den Reiter: Land, Bildungswesen und Forschung (Hintergrundinformationen) gehen und dann auf Leben im ... (vor Ort). Dann findet Ihr Infos zum Thema Lebenhaltungskosten im ausgewählten Land. Ihr könnt natürlich auch nach den einzelnen Ländern googlen :) )

Welche zusätzliche Kosten können anfallen?

  • Visum (natürlich nur bei Aufenthalten außerhalb der EU)
  • Vermittlungsgebühren der Agentur, die den Aufenthalt im Ausland vermittelt hat (diese Kosten kannst Du dir natürlich sparen, wenn Du Dir selbst ein Praktikum suchst und Dich direkt bei einer Firma bewirbst)
  • Kosten für touristische Aktivitäten (Eintrittsgelder, ...)
  • Kosten für Sprachkurse

Zudem solltet Ihr wissen, dass Praktikas im Ausland häufig unvergütet sind. Auch mein Praktikum ist unvergütet, jedoch habe ich ein Appartment im Hotel bekommen und auch die Verpflegung ist den ganzen Tag kostenlos für mich. Doch nur keine Panik, falls Dir jetzt vor lauter Kosten der Kopf schwirrt. Es gibt zahlreiche Förderungen, die Praktikanten oder Auslandsstudenten finanziell untersützen und diese Infos gibt es im Teil 2. Macht's gut!

Nach oben