Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Netzwerktreffen „Berufsbegleitender Bachelor“

| Hochschulkommunikation

Am 13. März 2013 fand an der Hochschule München das Netzwerktreffen „Berufsbegleitender Bachelor“ statt, an dem seitens der HAW Prof. Dr. Ralf Krämer, Studiengangsleiter des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Handels- und Dienstleistungsmanagement, Sabine Märtin, Leiterin HAW professional, und Jana Faerber, Mitarbeiterin für das Propädeutikum, teilgenommen haben. Einer der Schwerpunkte der Veranstaltung war die Gestaltung der Studieneinstiegsphase, vor allem die Organisation von Vorbereitungskursen für beruflich qualifizierte Studienbewerber.

Die Reform des bayerischen Hochschulgesetzes von 2009 erlaubt beruflich Qualifizierten, ein Studium aufnehmen. Um ihnen den Einstieg zu erleichtern, bieten Hochschulen und andere Bildungsträger vermehrt Vorbereitungskurse an.  Das Propädeutikum an der HAW, das 2000 als Vollzeitkurs konzipiert wurde, war das erste seiner Art in Bayern. Seit Januar 2013 werden wieder 25 Teilnehmer in Amberg in Vollzeit unterrichtet. Gleichzeitig wird das Propädeutikum im Rahmen des „Qualitätspaktes Lehre“ neu konzipiert. Die Vertreter der Hochschulen Regensburg und Nürnberg berichteten von ihren ersten Erfahrungen. Die Notwendigkeit solcher Kurse steht außer Frage, das Feedback der Teilnehmer ist überaus positiv. Nach den Vorträgen fand ein reger Meinungsaustausch statt.  

Nach oben