Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Agentur für Arbeit Weiden und Arbeitsamt Pilsen organisieren zum 5. Mal grenzüberschreitenden Girls` Day

| Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa

Interessante Berufsperspektiven in Deutschland und Tschechien werden 100 Teilnehmerinnen von 4 deutschen und 3 tschechischen Schulen am 25.04.2013 im Rahmen des Girls` Days vorgestellt. Die EURES-Beraterinnen der Agentur für Arbeit Weiden, Karin Hartung, und des Arbeitsamtes Pilsen, Lenka Kastnerová, bieten den Jugendlichen einen informativen Einblick in technische Berufe im Nachbarland.

Interessante Berufsmöglichkeiten für Frauen in technischen Berufen stellen BHS Corrugated Weiherhammer und Pilkington Deutschland AG, Weiherhammer, 50 tschechischen Schülerinnen aus Kladruby, Tachov und Stříbro vor. Der Austausch von Informationen über  die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in Deutschland im Bereich Technik sowie das Thema Fachkräftemangel stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung. Zusätzlich wird die Europa-Berufsschule Weiden am Nachmittag, ihre Schule und ihre Ausbildungen den tschechischen Mädchen und ihren Lehrkräften vorstellen. Gespräche mit Lehrern und Auszubildenden ergänzen das Programm.
Am selben Tag besichtigen 50 Jugendliche der Sophie-Scholl-Realschule Weiden, des Elly-Heuss-Gymnasiums, der Realschule und der Mittelschule Vohenstrauß Škoda Transportation in Pilsen. Arbeitsplätze im technischen Bereich und Gespräche mit Ingenieurinnen sind die Programmpunkte der Veranstaltung in Tschechien.
Einen interessanten Einblick in die wichtigen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Tschechien und Deutschland bietet Stephan Schmid, Leiter des Sozialreferats der Deutschen Botschaft in Prag. Berufliche Perspektiven, die wirtschaftliche Situation und der Arbeitsmarkt in Tschechien sind zentrale Themen der anschließenden Diskussionsrunde im Museum Techmania. Den Schülerinnen bietet sich hier die Möglichkeit, kompetenten Ansprechpartner Fragen zu stellen:
Mgr. Kateřina Tobiášová (Škoda Transportation Plzeň), Věra Sihelská, (Regionale Wirtschaftskammer Pilsener Kreis), Andrea Husmann (Abteilung Aus- und Weiterbildung der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handeskammer), Marian Mure (Geschäftsführende Leitung des Sprachen und Mittelosteuropazentrums, HAW Weiden-Amberg), Maika Victor-Ustohal (Centrum Bavaria Bohemia Schönsee), und Bernhard Lang (Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Weiden).
Der grenzüberschreitende Girls`Day hat das Ziel, einen Einblick in technische Berufe, aber auch in die regionalen Besonderheiten am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt im Nachbarland zu vermitteln. Beantwortet werden aber auch Fragen zum Thema „Leben und Arbeiten im Nachbarland“. Durch dieses grenzüberschreitende Projekt wird gezeigt, dass Sprachkenntnisse, fundierte Ausbildungen und Mobilitätsbereitschaft neue berufliche Perspektiven ermöglichen

Nach oben