Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

CHE-Ranking 2013: Hochschule Amberg-Weiden behauptet Spitzenpositionen

| Pressemeldungen

Welche Hochschulen in Deutschland zeichnen sich in ihren Studiengängen durch eine umfassende Betreuung ihrer Studierenden, durch einen engen Praxisbezug sowie eine Bibliotheks- und Laborausstattung auf dem aktuellen Stand aus?

Wie bewerten die Studierenden ihre Hochschulen? Diese Fragen werden in einem aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE, Gütersloh) in Zusammenarbeit mit „Die Zeit“ für ausgewählte, in die Untersuchung einbezogene Studiengänge beantwortet. Das CHE hat über 250 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland analysiert. Es handelt sich dabei um das derzeit umfassendste Ranking im deutschsprachigen Raum. Bis zu 34 Kriterien pro Studienfach fließen in die Untersuchung ein. Nun liegen die Ergebnisse des aktuellen Rankings vor (vgl. hierzu auch www.che.de):

Die Hochschule Amberg-Weiden (HAW) zählt in den, im Laufe des Jahres 2012 im CHE-Ranking untersuchten Studiengängen Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau und Umwelttechnik zur Spitzengruppe der deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, vor allem auch was die Studiensituation insgesamt sowie die Betreuung der Studierenden betrifft. „Die Studierenden sind sehr zufrieden mit der Betreuung und der Studiensituation insgesamt“, so das Centrum für Hochschulentwicklung CHE.

Folgende Kriterien sind beim Vergleich der Hochschulen zur Anwendung gekommen:

▪        Studiensituation insgesamt

▪        Betreuung der Studierenden

▪        Absolventinnen und Absolventen in der Regelstudienzeit

▪        Praxisbezug des Studiums

▪        Ausstattung der Labore und Drittmittel

▪        Ausstattung der Bibliothek

„Das erneute, überaus positive Ergebnis des aktuellen Rankings von Seiten des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) ist ein klarer Ausdruck unserer erfolgreichen Positionierung in der deutschen Hochschullandschaft, und ein Beleg für unsere zukunftsorientierten Studiengänge. Die Ergebnisse sind zudem eine deutliche Untermauerung unserer Aufwertung zusammen mit der Hochschule Regensburg zur Technischen Hochschule, und unsere optimalen Studienbedingungen“, so Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der Hochschule Amberg-Weiden.

gez.

Dr. Wolfgang Weber

Nach oben