Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gastdozentur aus Rennes: Prof. Dr. Jean-François Coulon

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik

Im Rahmen der internationalen Ausrichtung kooperiert die HAW seit 1998 mit der Ecole Louis de Broglie in Rennes/Bretagne. Die private Hochschule wurde 1991 gegründet, weist eine ähnliche Struktur und Ausrichtung wie die HAW auf und bietet somit ideale Voraussetzung für eine Hochschulkooperation. So führte Prof. Dr. Jean-François Coulon vom 3. bis 7. Juni 2013 die bereits vierte Gastdozentur in Weiden durch, und unterrichte 30 Studierende des 2. Semesters Medizintechnik in englischer Sprache im Fach Werkstofftechnik.

Prof. Dr. Coulon mit den Studierenden im Praktikum

Die Kooperation zwischen den beiden Hochschulen wird durch den Austausch von Studierenden und Professoren aktiv gelebt, an der HAW in Weiden seit vielen Jahren von Dekan Prof. Dr. Franz Magerl, der schon mehrfach Gastvorlesungen in Rennes durchführte. Im Rahmen des Praxissemesters bearbeiten z.B. Studierende mit jeweils einem französischen Studierenden ein Projekt in einem Industrieunternehmen in Rennes. Alternativ können im Rahmen des Erasmus-Programms auch Vorlesungen an der Ecole Louis de Broglie besucht werden.

Im Rahmen der Praktikumsvorlesungen führte Prof. Dr. Coulon die Studierenden in die Potentiale der Rasterelektronenmikroskopie und der Elektronenstrahlmikrobereichsanalyse im Rahmen eines dreitägigen Praktikums ein. Neben den fachlichen Eindrücken konnten die Studierenden auch die Gelegenheit nutzen, die erworbenen englischen Sprachkenntnisse einzusetzen und internationales Flair zu schnuppern.

Neben der Vorlesungstätigkeit wurden auch mit Prof. Dr. Franz Magerl Gespräche geführt, um die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Amberg-Weiden und der Ecole de Broglie durch den bilateralen Studenten- und Professorenaustausch und gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der Tribologie auszubauen.

Nach oben