Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Als Masterstudent bei CLAAS in Indien

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Im Rahmen des Master-Studienganges „Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement“ (Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen an der HAW in Weiden) fertigt Master-Student Simon Balling unter Betreuung durch Prof. Ulrich Müller derzeit seine Masterarbeit beim Landmaschinenhersteller CLAAS im Norden von Indien an.

Simon Balling (4. v. r.) mit indischen Kollegen

Der Masterstudiengang bereitet auf die Handlungskompetenz zukünftiger Führungskräfte im interkulturellen und technologiegeprägten Umfeld vor. In einer bereits 100-jährigen Erfolgsgeschichte fertigt das deutsche Familienunternehmen CLAAS mit rund 10.000 Mitarbeitern weltweit landwirtschaftliche Maschinen. Das Unternehmen ist dabei seit über 20 Jahren in Indien aktiv. So werden seit 2008 am indischen Fertigungsstandort in Chandigarh, nördlich von Delhi, u. a. vier Mähdreschermodelle speziell für indische Bedürfnisse produziert.

Gegenseitige Wertschätzung und Interesse sowie eine ausgewogene Balance von Arbeit, Freizeit und Familie ist auch in Indien ein Türöffner für die erfolgversprechende Zusammenarbeit. Simon Balling arbeitet nach Abstimmungsrunden mit dem Management vor Ort mit einem Team zusammen. Die Masterarbeit umfasst im Wesentlichen die Optimierung der Prozesse und Rahmenbedingungen bei der Endmontage der Mähdrescher. Hier gilt es, den Informations- und Materialfluss zu verbessern und durch Anpassung des Layouts die Durchlaufzeiten zu verkürzen. Unter der Zuhilfenahme von ausgewählten Methoden und firmeninternen Tools werden die unterschiedlichen Arten von Verschwendung analysiert und durch intelligente Konzepte minimiert oder sogar eliminiert. Mit klar definierten Standards können Prozesse beschleunigt und vereinfacht werden. Mit dem Effekt, noch flexibler auf saisonal geprägte Kundenbedürfnisse reagieren zu können, wird für CLAAS somit der Standort Chandigarh in Indien weiterhin wettbewerbsfähig bleiben.

Nach oben