Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sitzung des Landesverbandes Bayern im VDI in Amberg

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Am 8. und 9. November 2013 trafen sich der Präsident und die Vorstände des Landesverband Bayern im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) zu einer turnusgemäßen Sitzung, für die der Vorstand des VDI Bezirksvereins Bayern Nordost, Dipl.-Ing. Volker Thomas, nach Amberg eingeladen hatte. Am ersten Tag war der VDI im Siemens Elektronik Werk (EWA) Amberg zu Gast. Werkleiter Prof. Dr. Karl-Heinz Büttner stellte seinen Verantwortungsbereich vor, verbunden mit einer Führung durch die Fertigung und der folgenden Tagung des VDI-Landesverbandes bei Siemens Amberg bis in die Abendstunden.

Tagung des VDI in Amberg

Am Samstag, 9. November, begrüßte Prof. Dr. Andreas P. Weiß (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik der OTH Amberg-Weiden und VDI Bezirksgruppe Amberg) die Delegation in seinem Labor „Strömungsmaschinen“. Nach einer Vorstellung der OTH Amberg-Weiden und der Fakultät führte Prof. Dr. Weiß noch durch weitere Labore. Die Besuchergruppe war sehr beeindruckt von der hervorragenden Ausstattung der Fakultät, und bedankte sich für die Einblicke und Eindrücke.

Auf dem Foto, jeweils von links:

Hintere Reihe: Dipl.-Ing. M. Mundenbruch (Geschäftsführer VDI LV Bayern), Dipl.-Ing. H.-J. Lösch (Vorstandsmitglied VDI BV München), Dipl.-Ing. H. Traschewski (2. Vorstand VDI BV Bayern-Nordost), Dipl.-Ing. V. Thomas (1. Vorstand VDI BV Bayern-Nordost), Dipl.-Ing. O. Stuka (VDI Hauptgeschäftsstelle Düsseldorf), Dr.-Ing. T. Bobke (1. Vorstand VDI BV Unterfranken).

Vordere  Reihe: Prof. Dr. R. Höpfl (Präsident VDI LV Bayern), Frau Höpfl, Prof. Dr.-Ing. A. P. Weiß (OTH Amberg-Weiden, VDI BG Amberg), Frau Traschewski, Frau Thomas, Frau Bobke.

Nach oben