Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

DZHW-Studienqualitätsmonitor 2013: Befragung der Studierenden der OTH Amberg-Weiden mit positivem Ergebnis

| Pressemeldungen

Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW, Hannover, www.dzhw.eu) führt jährlich in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Hochschulforschung der Universität Konstanz eine Online-Befragung von Studierenden an den deutschen Hochschulen in Form eines Studienqualitätsmonitors durch.

In den aktuellen DZHW-Studienqualitätsmonitor 2013, erschienen im Januar 2014, wurden 438 Studentinnen und Studenten der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden einbezogen. Zum Ausdruck kommt, dass die große Mehrheit der befragten Studierenden gerne an ihrer Hochschule ihr Studium durchführt, und mit wichtigen Aspekten der Studienqualität und ihrer Rahmenbedingungen zufrieden ist.   Die Befragungsergebnisse ergeben für die OTH Amberg-Weiden ein sehr positives Bild:  

  ■        Betreuungssituation durch die Lehrenden   Kriterien wie Kontaktmöglichkeiten zu den Professorinnen und Professoren auch außerhalb der Sprechstunden, die Erreichbarkeit in den Sprechstunden oder das Engagement für die Studierenden werden von den befragten Studentinnen und Studenten mit Anteil zwischen 73 % und 86 % als sehr gut und gut bewertet. Auch mit der Qualität der Studienberatung, mit dem Service der Studentenkanzlei und des Prüfungsamtes bis hin zu den Fakultätsverwaltungen zeigten sich die Studierenden sehr zufrieden oder zufrieden.

    ■        Lehrangebot   Mit der fachlichen Qualität der Lehrveranstaltungen und ihrer Vorbereitung zeigten sich die befragten Studierenden mit 83 % sehr zufrieden, ebenso mit dem Einsatz moderner audiovisueller Medien (74 %), der zeitlichen Koordination der Lehrveranstaltungen (73 %) und dem Engagement der Lehrenden bei der Stoffvermittlung während der Vorlesungszeit (71 %). Sehr positiv eingeschätzt werden mit jeweils 84 % auch die Beratungs-Ergebnisse in den Sprechstunden und außerhalb von Sprechstunden bis hin zur Beratung der Studierenden über E-Mail.

■        Sachliche und räumliche Ausstattung der OTH Amberg-Weiden   Die hohe Zufriedenheit gilt auch für die sachliche und räumliche Ausstattung in den Studiengängen, auch mit Blick auf die Bauinvestitionen am Hochschulstandort Weiden, die EDV-Ausstattung (einschließlich Verfügbarkeit von EDV-Arbeitsplätzen und Öffnungszeiten der Computer-Pools, hier sind 85 % der Befragten sehr zufrieden), und die Bibliotheken in Amberg und Weiden, die beide 24 Stunden rund um die Uhr geöffnet sind (93 % der befragten Studierenden zeigten sich mit diesem Spitzenwert sehr zufrieden mit den Öffnungszeiten der beiden Hochschul-Bibliotheken).   Insgesamt haben die Studierenden eine hohe Zufriedenheit mit den Rahmenbedingungen des Studiums. 94 % der befragten Studierenden wollen ihr Studienfach in keinem Fall wechseln, und nur 1,3 % der befragten Studierenden könnten sich vorstellen, das Studium aufzugeben. Die Wohnsituation in Amberg und Weiden wird von den befragten Studierenden, nicht zuletzt aufgrund der in den letzten Jahren geschaffenen zusätzlichen Kapazitäten in Studierendenwohnheimen, ebenso sehr positiv (sehr zufrieden: 67 % der Befragten) beurteilt.     „Das erneute, positive Ergebnis des Studienqualitätsmonitors 2013 des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung in Hannover und der Universität Konstanz für die OTH Amberg-Weiden ist ein Ausdruck unserer erfolgreichen Positionierung in der deutschen Hochschullandschaft, und ein Beleg dafür, dass der optimale Service für die Studierenden an unserer Hochschule einen wichtigen Erfolgsfaktor darstellt“, so Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der OTH Amberg-Weiden.

Nach oben