Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Stipendium des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung

| Hochschulkommunikation, Fakultät Betriebswirtschaft

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP, Altenstadt an der Waldnaab) vergab erneut ein Stipendium für Studierende der OTH Amberg-Weiden. Die Wahl fiel auf Martin Kastner. Der 23-jährige Student aus Marktredwitz ist im Studiengang Handels- und Dienstleistungsmanagement eingeschrieben. „Wir vergeben jedes Semester ein Stipendium über 500 Euro, um junge wissenschaftliche Talente zu fördern“, so IVFP-Geschäftsführer Prof. Michael Hauer.

Prof. Michael Hauer und Martin Kastner

Mit dem Stipendium beabsichtigt das Institut, begabten jungen Menschen der Hochschule ein Forum für ihre berufliche Weiterentwicklung zu ermöglichen. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, um im Fachbereich Finance und Steuerrecht besonders fähige Nachwuchs-Wissenschaftler zu fördern. Bewerben können sich alle Studierenden der Studiengänge Betriebswirtschaft sowie Handels- und Dienstleistungsmanagement, die sich mindestens im dritten Semester befinden. Die Bewerbungsfrist für das Stipendium über 500 Euro läuft das ganze Jahr über. Die Entscheidung darüber, auf wen jeweils die Wahl fällt, treffen die Geschäftsführer Prof. Michael Hauer und Frank Nobis in Abstimmung mit dem Beirat des Instituts, Prof. Dr. Thomas Dommermuth und Prof. Dr. Bernt Mayer (OTH Amberg-Weiden, Fakultät Betriebswirtschaft).

Bewerbungen sind zu richten an:

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Bewerbung um Stipendium
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt/WN
E-Mail: info@vorsorge-finanzplanung.de

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Unternehmen, das sich auf private und betriebliche Altersvorsorge spezialisiert hat. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Michael Hauer, Frank Nobis und Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Einer der drei Geschäftsbereiche beruht auf der Bewertung von Vorsorgeprodukten, Erstellung von Gutachten und Zertifizierung von Beratungsprozessen im Bereich der Finanzplanung. Die Softwareentwicklung ist eine weitere Domäne des Instituts: Individuelle Online-, Offline- oder Serverlösungen gehören hier ebenso zum Leistungsspektrum wie die Anbindung von Software an entsprechende Tarifprogramme. Über seine eigene Akademie bietet das Institut ein umfangreiches Spektrum an Fachseminaren und Weiterbildungen an. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, AXA, Canada Life, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI, LBS, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Stuttgarter Versicherung, Union Investment, Versicherungskammer Bayern oder Zurich Deutscher Herold.

Nach oben