Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

BHS-Stipendium 2014

| Hochschulkommunikation, Wirtschaftsingenieurwesen

Bei herrlichstem Wetter wurden die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH (Weiherhammer) in das Unternehmen eingeführt. Seit 2008 existiert dieses Programm, bei dem Studierende technisch orientierter Studiengänge der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden durch die Übernahme zunehmend verantwortungsvoller Aufgaben im Betrieb gefördert werden.

Überreichung der BHS-Stipendien 2014

In seinen Begrüßungsworten betonte Produktionsleiter und Prokurist Gerhard Kranz die Bedeutung, die das Förderprogramm inzwischen für das Unternehmen erreicht hat. So wurden zahlreiche Stipendiatinnen und Stipendiaten nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums in eine Festanstellung bei der BHS Corrugated übernommen, und leisten wertvolle Arbeit. Besonders stolz ist man auf die persönliche Betreuung der Stipendiaten, die durch Paten innerhalb des Unternehmens übernommen wird, und so eine individuelle Förderung ermöglicht.

Prof. Ulrich Müller, der dieses Programm seitens der OTH Amberg-Weiden betreut, verwies in seinem Grußwort auf den Claim der OTH: „Fördern, Führen, Inspirieren“. Das BHS-Stipendium bettet sich nach seiner Meinung in seinem Aufbau sehr gut in den an der Hochschule praktizierten Ansatz ein, und rundet die Ausbildung der angehenden Akademiker(innen) daher hervorragend ab. Zum Abschluss der Veranstaltung nutzten die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten gleich die Gelegenheit zum Informationsaustausch mit ihren Paten und weiteren Unternehmensvertretern.

Auf dem Foto rechts Herr Manfred Riedl (Personalleiter), dritter von rechts Herr Gerhard Kranz (Produktionsleiter und Prokurist). Die Stipendiatinnen und Stipendiaten mit den Mappen von links: Marco Herold, Lucie Schlosser, Daniel Voit (alle Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen) und Benjamin Weigl (Studiengang Angewandte Informatik).

Nach oben