Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Qualitätspakt Lehre: Межкультурная коммуникация

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa, Qualitätspakt Lehre

Dr. Elena Minakova-Boblest, gebürtige Moskauerin aus München, unterstützt seit über 20 Jahren zahlreiche deutsche Unternehmen in ihren Geschäftsaktivitäten mit Russland. Als interkulturelle Trainerin, Beraterin und Dolmetscherin kommt sie mit allen Ebenen des Unternehmens in Berührung. Für die Studierenden der OTH Amberg-Weiden führte sie am 1. April 2014 ein „Interkulturelles Training Russland“ durch und begeisterte mit ihrem Wissen über die deutsch-russische Wirtschaftskommunikation.

Um die russische Mentalität und somit russische Geschäftspartner besser zu verstehen, gab Dr. Minakova-Boblest einen Überblick über die russische Geschichte und ihre Auswirkung auf das russische Selbstverständnis heute. Sie sprach über die moderne russische Gesellschaft sowie über Erfolgschancen und -faktoren der deutschen Wirtschaft in Russland.  
Besonders interessant fanden die Studierenden die praktischen Tipps zum russischen Kommunikationsstil, nonverbalen und paraverbalen Nuancen; aber auch Bereiche wie Führungsverhalten und Arbeitsbeziehungen oder Besonderheiten des Geschäftsumfeldes wurden informativ und praxisbezogen besprochen. Insgesamt erhielten die jungen Studierenden positive Impulse, eigene Erfahrungen zu sammeln, ihren Horizont zu erweitern, das Land und die Leute persönlich kennenzulernen – und das nötige Werkzeug dazu.

Nach oben