Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Korruption: Ein notwendiges Übel?“: 13. EthikForum an der OTH Amberg-Weiden

| Pressemeldungen

Am 26. März 2014 zeichnete die Deutsche UNESCO-Kommission das „Bündnis für Ethik und Nachhaltigkeit“ der OTH Amberg-Weiden als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aus. Dieses Prädikat wird an Initiativen verliehen, die das Anliegen der weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen. Zusätzlich gehört die OTH Amberg-Weiden zu den Erstunterzeichnern der UN-Initiative für eine verantwortungsvolle Management-Ausbildung (PRME) im deutschsprachigen Raum.

Zum Konzept der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zählt das EthikForum mit Themen aus dem Feld gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung. Und so ist das 13. EthikForum der OTH Amberg-Weiden der Frage  

„Korruption: Ein notwendiges Übel?“  

gewidmet. Diskutiert wird das Thema von Dr. Philip Matthey (MAN SE), Susanne Schuhmann (ZF Friedrichshafen AG) und Jamie-Lee Campbell (Universität Würzburg), unter Moderation durch Prof. Dr. Harald Hofberger, Dekan der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der OTH Amberg-Weiden.  

Das EthikForum ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der OTH Amberg-Weiden mit dem Caritasverband Amberg-Sulzbach, der Katholischen Erwachsenenbildung, dem Evangelischen Bildungswerk in Amberg, der Amberger Zeitung und der Studierendenseelsorge.  

Tag                       Mittwoch, 21. Mai 2014

Zeit                       19.30 Uhr

Ort                        OTH Amberg-Weiden                            

Abteilung Amberg                            

Kaiser-Wilhelm-Ring 23                            

92224 Amberg                            

Siemens Innovatorium  

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist kostenlos.

Nach oben