Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Einweihung des Studierendenwohnheims „Am Postkeller“

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Wohnraum nach Maß: Das neue Studierendenwohnheim des Studentenwerks Oberfranken (SWO, Bayreuth) „Am Postkeller“ in Weiden in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hochschule wurde auf die Anforderungen der Studierenden zugeschnitten. Die Anlage bietet sehenswerte Architektur, günstige Mieten, Gemeinschaftsräume und kurze Wege zum Campus – also beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium. Im Rahmen der Einweihung des Wohnheims am 28. Mai 2014 haben sich 60 Ehrengäste hiervon einen Eindruck verschafft.

Eröffnung des neuen Wohnheims "Am Postkeller"

„Das zweite Wohnheim des Studentenwerks Oberfranken in Weiden ist mit einer Investition von 7,6 Millionen Euro und 106 Wohnplätzen ein erheblicher Beitrag für beste Studienbedingungen“, so Josef Tost, Geschäftsführer des Studentenwerks Oberfranken in seiner Begrüßung. Neben günstigen Mieten profitieren die Studierenden von zahlreichen weiteren Vorteilen: Die Zimmer sind attraktiv und modern ausgestattet. In den geräumigen, lichtdurchfluteten Gemeinschaftsräumen können sich die Studentinnen und Studenten austauschen, auch Studierende von außerhalb der Region finden so einen schnellen Anschluss.

Die Eröffnung der Wohnanlage zeige, so Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der OTH Amberg-Weiden, wie erfolgreich sich der Hochschulstandort Weiden entwickelt habe. Bei einem in der Gründungszeit festgelegten Ausbauziel von 500 Studierenden in Weiden sind heute über 1.500 Studentinnen und Studenten in Weiden eingeschrieben. Das neue Wohnheim am Bildungscampus Weiden mache die OTH Amberg-Weiden für Studierende noch attraktiver, so Präsident Prof. Dr. Bauer.

Ministerialrat Gottfried Weiß, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, wies in seiner Festrede darauf hin, dass der Freistaat Bayern das Projekt mit 2,7 Millionen Euro gefördert habe.  Grußworte zur Eröffnung des neuen Studierendenwohnheims sprachen auch Dr. Markus Zanner (Vorsitzender des Verwaltungsrats des Studentenwerks Oberfranken und Kanzler der Universität Bayreuth), Achim Meyer auf der Heyde (Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, Berlin), Kurt Seggewiß (Oberbürgermeister der Stadt Weiden), MdB Albert Rupprecht und Dipl.-Ing. Igor Cerwinski (GSP Architekten München).

Den kirchlichen Segen spendeten Pfarrer Msgr. Andreas Uschold und Pfarrer Hans-Martin Meuß.  Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsfeier durch das Weidener Blechbläser-Ensemble (WBE) unter Leitung von Franz Lahm.

Nach oben