Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neue Partnerschaft in der umweltgerechten Energietechnik: OTH Amberg-Weiden und ZAE Bayern streben Zusammenarbeit an

| Pressemeldungen

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden baut in Amberg in der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik ihre Kompetenz in der umweltgerechten Energietechnik weiter aus und wird hierzu mit dem renommierten Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) eine Zusammenarbeit eingehen. Auf Seiten der OTH Amberg-Weiden sind das Institut für Energietechnik IfE und das Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch die federführenden Kooperationspartner.

Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e. V. (ZAE Bayern) wurde 1991 mit Sitz in Würzburg gegründet. Ziel ist die Förderung der Energieforschung sowie der Aus- und Weiterbildung und der Beratung, Information und Dokumentation auf allen Gebieten, die für die Energieforschung bedeutsam sind. Das ZAE Bayern unterhält ein Forschungsinstitut mit drei wissenschaftlichen Bereichen und den Standorten Würzburg, Erlangen, Garching, Nürnberg und Hof, an denen über 200 Wissenschaftler(innen) und Studierende tätig sind.  

Beide Institute, ZAE und IfE, führen seit Jahren eine Vielzahl von Projekten mit der Wirtschaft und mit Kommunen durch. Die Hauptforschungsschwerpunkte sind dem Einsatz von erneuerbaren Energien und der Steigerung der Energieeffizienz zugeordnet.  

Gestartet werden soll die neue Zusammenarbeit mit einem „Memorandum of Understanding“ (MOU), das an der OTH in Amberg unterzeichnet wird.  

Tag                       Donnerstag, 31. Juli 2014

Zeit                       12.00 Uhr

Ort                        OTH Amberg-Weiden                            

Abteilung Amberg                            

Kaiser-Wilhelm-Ring 23                            

92224 Amberg                            

Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik                            

Labor B 63, Erdgeschoß

Nach oben