Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neue Druckluftstation in Kooperation mit KAESER SE

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Die OTH Amberg-Weiden baut in der Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik ihre Kompetenz in der Drucklufttechnik weiter aus. Unter Federführung von Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß wurde eine neue Druckluftstation eingerichtet, verbunden mit einer Sachspende des Unternehmens KAESER Kompressoren SE (Coburg) in Höhe von ca. 30.000 Euro. Zwei neue KAESER-Kompressoren versorgen nun den „Prüfstand für Drucklufttechnik und -antriebe (PDLT)“ wie auch den Hochschulstandort Amberg zuverlässig und energiesparend mit Druckluft.

von links: Prof. Dr. Andreas P. Weiß, Präsident Prof. Dr. Erich Bauer und Dipl.-Ing. Erwin Ruppelt (KAESER SE)

Das Unternehmen KAESER Kompressoren SE (Coburg) ist ein langjähriger Kooperationspartner der OTH Amberg-Weiden. „Wir können auf eine gute Zusammenarbeit zurückblicken und Kompetenzen aufbauen, die andere so nicht aufweisen“, so Präsident Prof. Dr. Erich Bauer in seiner Begrüßung. Obwohl die Druckluft in der Wirtschaft unverzichtbare Dienste leistet, wird sie an deutschen Hochschulen kaum vermittelt. Deshalb hat die OTH Amberg-Weiden die Drucklufttechnik bereits vor 14 Jahren in das Lehr- und Forschungsangebot aufgenommen.

Schon die erste größere Druckluftstation wurde mit der Unterstützung von KAESER in Amberg aufgebaut. Mit der neuen Druckluftstation verfügt die Hochschule nun über eine moderne Versuchsstation. Davon profitieren Industriepartner und die Studierenden: hoch qualifizierter Ingenieurnachwuchs aus der Hochschule durch die praxisnahe Ausbildung mit modernster Technik.

Nach oben