Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Erfolgreiches Förderjahr des Deutschlandstipendiums an der OTH Amberg-Weiden

| Pressemeldungen, Preise und Stipendien

Zum 31. September 2014 endet das Förderjahr 2013/2014 des Deutschlandstipendiums an der OTH Amberg-Weiden. Ein Rückblick auf die vergangenen 12 Monate verdeutlicht den Erfolg dieses Stipendienprogramms an der Hochschule. So konnten im vergangenen Förderjahr zunächst 34, zum Sommersemester 2014 sogar 36 Studierende auf diesem Wege unterstützt werden; dies entspricht 1,0 Prozent aller Studierenden an der OTH Amberg-Weiden. Bundesweit liegt der Schnitt hier bei 0,76 Prozent.

Um das Deutschlandstipendium anbieten zu können, muss die Hochschule private Fördermittel einwerben, die dann durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ergänzt werden. Damit ist klar: Ohne die enge Anbindung der Hochschule an die Unternehmen in der Region, ohne die guten Kontakte zu Stiftungen und ohne die Verbundenheit privater Personen oder Vereine mit der OTH Amberg-Weiden wäre die Förderung von 36 höchst engagierten, leistungsstarken und motivierten Studierenden an der Hochschule nicht möglich gewesen. Dass die OTH Amberg-Weiden im vergangenen Jahr 72 Prozent der verfügbaren Stipendien vergeben konnte und damit über dem deutschlandweiten Durchschnitt von 62 Prozent liegt, verdeutlicht ebenfalls, dass die Kooperation der Hochschule mit der Wirtschaft und Gesellschaft gelebt wird.  

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten mit dem Deutschlandstipendium 300,00 Euro monatlich. Vielen Studierenden ist es mit dieser Unterstützung möglich, einen Nebenjob ruhen zu lassen und sich aufs Studium zu konzentrieren oder sich ein Auslandssemester zu leisten. Neben dieser finanziellen Unterstützung dient das Deutschlandstipendium den Stipendiatinnen und Stipendiaten und dem Förderkreis auch als Anknüpfungspunkt für eine ideelle Förderung. So tauschen sich die Studierenden mit ihren Förderpartnern aus, es entstehen Vereinbarungen zu Abschlussarbeiten in dem Förderunternehmen und Vieles mehr. Die Hochschule unterstützt diese Vernetzung beider Gruppen durch das Netzwerktreffen, das gegen Ende der Förderphase jährlich stattfindet.  

Zum 1. Oktober 2014 startet nun das neue Förderjahr des Deutschlandstipendiums an der OTH Amberg-Weiden. Die Studierenden können sich hierzu noch bis 17. Oktober 2014 bewerben (Infos unter www.oth-aw.de/hochschule/preise_und_stipendien/). Neben den Studienleistungen werden auch ein ehrenamtliches Engagement oder besondere Lebensumstände (Studium mit Kind, Pflege kranker Familienangehöriger etc.) bei der Vergabe berücksichtigt.  

Auch Spenden für Stipendien von Firmen, Privatpersonen, Stiftungen oder Vereinen können noch eingereicht werden (Kontakt: Dr. Carolin Hagl, Studien- und Career Service, c.hagl@oth-aw.de).

Nach oben