Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Kulturbus Pilsen 2015“ und Podiumsgespräch „Der Fall des Eisernen Vorhangs“

| Pressemeldungen

Seit September 2012 macht der Kulturbus 2015 als fahrendes Kultur- und Kommunikationsmobil in der Region auf die Kulturhauptstadt Pilsen 2015 aufmerksam. Mit im Gepäck: Schauspieler/-innen, Musiker/-innen, Künstler/-innen mit den unterschiedlichsten Talenten. Am 22. Oktober macht der Kulturbus Pilsen am Campus der OTH in Weiden Station.

Im Anschluss an den Kulturbus Pilsen 2015 findet ein hochkarätig besetztes Podiumsgespräch mit Rückblick auf die letzten 25 Jahre der Ost-West-Politik statt. Nach dem Fall der Mauer und des Eisernen Vorhangs begann eine neue Epoche westlicher Außenpolitik, die durch die neokonservative Strategie geprägt war. Viele der damals formulierten überschwänglichen Ziele und Erwartungen haben sich nicht erfüllt. Stattdessen häufen sich Misserfolge, für die die Namen Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Georgien und seit kurzem auch Ukraine stehen. Wie ist es zu dieser Situation gekommen? Und gibt es überhaupt noch Alternativen zu einer geopolitischen Interessenpolitik, die offensichtlich so wenig erfolgreich ist?

Dr. Antje Vollmer, Bundestagsvizepräsidentin a. D., Dr. Peter Gauweiler, MdB und Prof. Dr. Johannes Grotzky (Slawist und ehemaliger Hörfunkdirektor des BR) werden insbesondere diesen Fragen nachgehen.   

Tag              Mittwoch, 22. Oktober 2014

Zeit              16.00 Uhr      „Kulturbus Pilsen 2015“

19.00 Uhr      „Podiumsgespräch „Der Fall des Eisernen Vorhangs - Rückblick auf 25 Jahre Außenpolitik“  

Ort               OTH Amberg-Weiden                   

Abteilung Weiden                   

Hetzenrichter Weg 15                   

92637 Weiden                   

Neues Hörsaalgebäude, Raum 002         

Nach oben