Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Forscherinnen-Camp 2014 - eine Woche Ingenieurin sein

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Zentrum für Gender und Diversity

Bereits zum achten Mal fand während der Herbstferien ein Forscherinnen-Camp an der OTH Amberg-Weiden statt. 10 junge Frauen im Alter zwischen 14 und 19 Jahren waren aus ganz Bayern für eine Woche nach Weiden gekommen, um das Thema „Konstruktion einer Brücke aus Wellpappe“ zu bearbeiten. Initiiert vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft führten die Projektpartner, die OTH Amberg-Weiden und die BHS Corrugated GmbH in Weiherhammer, dieses Projekt durch. Ziel ist, Mädchen über technische Studiengänge zu informieren und vor allem für den Beruf einer Ingenieurin zu begeistern.

Fünf Tage lang arbeiteten die jungen Frauen an der OTH in Weiden und bei BHS Corrugated an diesem Thema. Während der gesamten Zeit wurden sie von Prof. Dr. Michael Wehmöller aus der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Ingenieuren der BHS und Studierenden der OTH Amberg-Weiden begleitet. Im Rahmen einer Interviewrunde mit Ingenieurinnen hatten die Mädchen die Möglichkeit für weitere Fragen.

Begeistert präsentierten die Schülerinnen am vergangenen Freitag in den Räumen der BHS Corrugated GmbH in Weiherhammer ihre Arbeiten, die sie im Team innerhalb einer Woche gemeinsam geschafft hatten. Zur Präsentation waren neben Vertretern aus der Wirtschaft auch die Eltern gekommen. Prof. Dr. Michael Wehmöller und Prof. Christiane Hellbach (Frauenbeauftragte der OTH Amberg-Weiden) stellten die hervorragenden Leistungen der Mädchen heraus und ermunterten die Teilnehmerinnen, weiter ihren Weg in der Technik zu gehen.

Nach oben