Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wirtschaftsingenieure planen Deutsch-Russische Summer University 2015

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Im Hinblick auf die weitere Internationalisierung der OTH Amberg-Weiden wurden seitens des Wirtschaftsingenieurwesens in Weiden vom 3. bis 6. November 2014 durch Prodekan Prof. Dr. Magnus Jaeger Vertreter der Industrie und der Universitäten in der Stadt Tambov (400 km südöstlich von Moskau) besucht. Grundlage waren erste Gespräche im Januar 2014 mit einem in der Region Tambow ansässigen Baustoffunternehmen, mit dem die Zusammenarbeit gesucht wurde, verbunden mit diskutierten Anknüpfungspunkten in den Themenfeldern Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Baustoffe.

Vize-Rektorin Prof. Dr. Elena Mishhenko, Rektor Prof. Dr. Michail Krasnjanskij (Tambov Staatliche Technische Universität), Prof. Dr. Magnus Jaeger und Jegor Kern (OTH Amberg-Weiden)

Die Gespräche vor Ort fanden insbesondere vor dem Hintergrund statt, eine Deutsch-Russische Summer University im Jahr 2015, analog zu den Veranstaltungen der Deutsch-Indonesischen Summer University, umzusetzen. Klassisch bestehen diese Veranstaltungen seit der Initiierung im Jahr 2010 aus einem technischen Schwerpunkt und den Aspekten Unternehmensgründung sowie Unternehmensführung. Diesem Ansatz folgend führte Prof. Dr. Magnus Jaeger Gespräche mit Vertretern der Wirtschaft (Finanzwirtschaft und Baustoffe) und den in Tambov ansässigen Universitäten (Staatliche Technische Universität und Staatliche Universität).

Nach überaus positiven Gesprächs-Ergebnissen wird die Deutsch-Russische Summer University 2015 jetzt im Detail geplant. Noch im Dezember 2014 ist bei einem Gegenbesuch ein Gedankenaustausch in Deutschland vorgesehen. Während der Diskussionen wurde deutlich, dass die Zusammenarbeit auch auf andere Fakultäten der OTH Amberg-Weiden ausgebaut werden kann.

Nach oben