Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Besuch aus China in Amberg

| Hochschulkommunikation, International

Die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschule im internationalen Kontext ist ein erklärtes Ziel der OTH Amberg-Weiden. Insbesondere China bietet hier gewaltiges Potential. Ende Oktober hat das International Office eine chinesische Delegation am Standort Amberg empfangen. Die Gruppe setzte sich aus Mitgliedern des chinesischen Bildungsministeriums, Vertretern von ausgewählten Hochschulen sowie Mitarbeitern von Siemens China und Deutschland zusammen.

Bei einer Führung in der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik erklärte Ingenieur Anton Siegert die Funktionsweise des Highspeed-Prüfstands für Elektromaschinen. Anschließend war die Gruppe in den Laboren von Prof. Dr. Hans-Peter Schmidt (Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik) zu Gast, der zusammen mit seinem Team aktuelle Projektarbeiten und Schulungsmöglichkeiten vorstellte. Die Besucher aus Fernost waren von der anwendungsorientierten Forschung und Ausbildung an der OTH Amberg-Weiden begeistert. Anschließend wurde in einer Präsentation von Christian Erkenbrecher, Leiter des International Office, den Gästen die Ausrichtung und Funktionsweise der Ingenieursausbildung an der OTH Amberg-Weiden näher erläutert.
Es konnten interessante Verknüpfungen zwischen Wirtschaft und Hochschulsektoren beider Länder hergestellt werden. Der nächste Besuch der Gruppe wird für das kommende Jahr anvisiert.  

Nach oben