Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Kooperation mit der Jiangsu University: Vertrags-Erneuerung

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Im Oktober 2014 wurde ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der renommierten Jiangsu University (China) und der OTH Amberg-Weiden erreicht: In einem Festakt in Jiangsu wurde Prof. Dr.-Ing. Markus Brautsch (Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik) zum Gastprofessor an der Jiangsu University berufen. Am 14. November 2014 erfolgte nun ein Gegenbesuch an der OTH in Amberg, um einen neuen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen.

Zwischen der OTH Amberg-Weiden und der Jiangsu University besteht bereits seit dem Jahr 2001 eine Hochschulpartnerschaft, die sich durch intensiven Austausch auszeichnet. Damit diese Partnerschaft auch weiterhin erfolgreich ausgebaut werden kann, ist am 14. November 2014 eine Delegation der Jiangsu University an die OTH nach Amberg gekommen, um den Kooperationsvertrag zu erneuern. Unterzeichnet wurde dieser Vertrag von Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug und Prof. Dr. Ming Fan, Direktor des Komitees für Universitäts-Angelegenheiten. Der erneuerte Kooperationsvertrag sieht die Intensivierung des Austausches von Wissenschaftlern und Studierenden vor, und insbesondere auch die Unterstützung kooperativer Promotionen.

Nach der Vertragsunterzeichnung konnte sich die chinesische Delegation einen Eindruck über die Forschungsarbeit der OTH Amberg-Weiden im Bereich der erneuerbaren Energien verschaffen. Prof. Dr. Markus Brautsch und M.Sc. Raphael Lechner, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung, führten zusammen mit Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, Dr. Wolfgang Weber und M.A. Christian Erkenbrecher die Gäste von der Jiangsu University durch die entsprechenden Labore in der Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik.

Nach oben