Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Am 20. November besuchte der Rektor der Nationalen Jurij-Fedkowitsch-Universität Czernowitz, Prof. Dr. Stepan Melnychuk, mit dem Leiter des International Office, Herrn Serhij Lukanjuk, die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden am Standort Amberg. Zusammen mit Vertretern der Fakultäten Betriebswirtschaftslehre sowie Elektrotechnik, Medien und Informatik tauschte man sich über die gegenseitigen Studienprogramme insbesondere in Hinsicht auf Möglichkeiten einer Kooperation aus.

Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, Dekan Prof. Dr. Harald Hofberger, Prodekan Prof. Ing. Maximilian Kock, Marian Mure, Anna Wiesmeier, Serhij Lukanjuk und Rektor Prof. Dr. Stepan Melnychuk

Vorne: Prof. Dr. Bernt Mayer, Rektor Prof. Dr. Stepan Melnychuk und Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug. Hinten: Prodekan Prof. Ing. Maximilian Kock, Serhij Lukanjuk, Marian Mure und Dekan Prof. Dr. Harald Hofberger

Die Universität Czernowitz ist eine der fünf größten Universitäten der Ukraine mit über 16.000 Studierenden. Ursprünglich war sie die östlichste deutschsprachige Universität, ihr Gebäude zählt zum UNESCO Welterbe .

Anna Wiesmeier der QPL Schreibwerkstatt Russisch begleitete die ukrainische Delegation und informierte zu den Russischangeboten an der OTH Amberg-Weiden, speziell auch in Hinblick auf die Nachfrage an Praktikumsmöglichkeiten im Ausland. An einem Kooperationsvertrag der beiden Hochschulen wird bereits gefeilt, denn für 2015 ist bereits ein Gegenbesuch Professor Bernt Mayers für einen Workshop an der Universität Czernowitz im Mai geplant. Langfristig wird eine DAAD-Osteuropapartnerschaft der beiden Hochschulen angestrebt.

Hier erfahren Sie mehr über die Nationale Jurij-Fedkowitsch-Universität Czernowitz.

Nach oben