Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ultraschallnachmittag für OTH-Studierende am Klinikum Weiden

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Medizintechnik

Theorie und Praxis gehen an der Hochschule Amberg-Weiden Hand in Hand: Die technischen Grundlagen der Ultraschalldiagnostik hat Prof. Dr. Clemens Bulitta, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, in seiner Vorlesung vermittelt. Die praktische Erfahrung sammelten die Studierenden der Medizintechnik (3. Semester) darauf beim Ultraschallnachmittag am Klinikum Weiden.

Dabei konnten die Studierenden unter Anleitung von erfahrenen Klinikärzten selbst Ultraschalluntersuchungen durchführen und die theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwenden. Die Ultraschalldiagnostik ist die am häufigsten eingesetzte bildgebende apparative Diagnostik in der Medizin.

Darüber hinaus nutzten die Studierenden die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Weiden ihr Wissen über eine andere wichtige Technologie der klinischen Diagnostik zu erweitern: die Blutzuckermessung, die vermutlich das weltweit am häufigsten angewandte laborchemische Verfahren ist. Im Rahmen seines Lehrauftrages stellte Dr. Thomas Egginger, Ärztlicher Direktor der Kliniken Nordoberpfalz AG, die klinischen Aspekte des Diabetes mellitus vor.

Herr Dr. Gerlach von Bayer Healthcare Medical Care erläuterte in einem Gastvortrag die technischen Aspekte der Blutzuckerbestimmung. Anschließend bekamen die Studierenden die Gelegenheit, in einem freiwilligen Selbstversuch über eine Woche ihren Blutzucker regelmäßig zu bestimmen. Dazu führte Frau Zeitler von Bayer Healthcare eine kurze Schulung mit den Messgeräten durch, bevor diese an die Studierenden ausgegeben wurden. In der Woche darauf erfolgte die Auswertung. Anschließend informierte Herr Dr. Thomas von der Firma Medtronic über therapeutische Möglichkeiten und innovative Verfahren in der Behandlung des Diabetes Mellitus.

Die Veranstaltung fand im Rahmen einer Kooperation mit der Kliniken Nordoberpfalz AG statt. Herzlichen Dank an alle beteiligten Ärzte und Mitarbeiter am Klinikum Weiden, die dieses Praktikum ermöglicht haben.

 

Nach oben