Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Mentoring-Programm „amelie“: Motivationsworkshop

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Gender und Diversity

Der innere Schweinehund – wer kennt ihn nicht. Bei dem Workshop „Abenteuer Motivation – Sich und andere motivieren“ haben sich Mentorinnen und Mentees der Mentoring-Programme „amelie“ und „first steps…“ auf Einladung des Zentrums für Gender und Diversity an der OTH in Amberg getroffen, um mehr zu erfahren über das Thema Motivation.

Referentin Birgit Barth ging in ihren Ausführungen darauf ein, wie die eigenen Stärken und Schwächen genutzt werden können, um die individuellen Erwartungen und Zielsetzungen zu erreichen. Mit Hilfe eines „Zielradars“ gab Birgit Barth Hilfestellung bei der Umsetzung von  eigenen Zielen. Unter der Zuhilfenahme der Bedürfnispyramide nach Abraham Maslow  verdeutlichte sie an alltäglichen Beispielen die Vielseitigkeit und den Ursprung der Motivation. Diese sind teilweise intern, von einem selbst, sowie extern, von der Umgebung, beeinflusst. Schnell wurde allen Teilnehmerinnen klar, dass jede von ihnen schon des Öfteren mit der inneren Hürde zur Motivation Bekanntschaft gemacht hat: dem inneren Schweinehund. Um diesen an die Leine zu nehmen und somit zu kontrollieren, wurden zahlreiche Vorschläge und Tipps ausgetauscht.
Anhand eines persönlichen Verhaltensprofiles nach Riemann Thomann hatten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ein kurzes Profil über ihr bevorzugtes Grundverhalten zu erstellen und selbst auszuwerten. So konnte jeder für sich den bevorzugten Verhaltenstyp feststellen, ob er „Der Macher“, „Der Kommunikator“, „Der Überlegte“ oder „Der Wir-Mensch“ ist. Festgehalten wurde vor allem auch, dass für die Effizienz eines Erfolges die Sicht vom vergangenen „Ich hätte/muss“ in die zukunfts- bzw. gegenwarts-orientierte Sicht „ich tue/will“ angestrebt werden muss. Nach diesem Workshop gingen alle Teilnehmerinnen hochmotiviert in das verdiente Wochenende.  

Nähere Informationen zu den Mentoring-Programm „amelie“ und „first steps…“ und zu allen anderen Aktivitäten des Zentrums für Gender und Diversity sind auf der Homepage oder direkt beim Zentrum für Gender und Diversity (genderbuero@oth-aw.de und familienbuero@oth-aw.de) erhältlich.

Nach oben