Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„EMI-Forum – Forschung und Technik ganz nah erleben“ – Neue Veranstaltungsreihe von OTH Amberg-Weiden und der Stadt Amberg

| Hochschulkommunikation, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Digitalisierung, IT und Medien bestimmen zunehmend unser Leben und prägen die Gesellschaft. Games, Apps, IT-Security, Industrie 4.0, E-Mobility, Social Media, Smart Grids – das sind nur einige Stichworte, die den Alltag begleiten, und die wir oft nur bedingt verstehen. In der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik (EMI) der OTH Amberg-Weiden werden diese Themen erforscht und gelehrt.

Weil diese so lebensnah sind, soll in einem „EMI-Forum“ auch die interessierte Öffentlichkeit einen genaueren Einblick erhalten:
In der Veranstaltungsreihe „EMI-Forum - Forschung und Technik ganz nah erleben“ werden in den kommenden Monaten durch Experten der Fakultät EMI und Gastreferenten fundierte Einblicke in aktuelle Themen gegeben und Diskussionsplattformen angeboten. Das EMI-Forum setzt die Zusammenarbeit zwischen der OTH Amberg-Weiden und der Stadt Amberg fort: Die Hochschule hat die Reihe konzipiert, die Stadt ist als Kooperationspartner mit im Boot und unterstützt die Kommunikation zu den interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Prof. Dr. Erich Bauer, Präsident der OTH Amberg-Weiden, zeigt sich erfreut über die Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Stadt: „Zwischen der OTH Amberg-Weiden und der Stadt Amberg besteht nun seit einem Jahr eine intensive Kooperation. Dabei ist schon vieles angestoßen worden.“ „Gemeinsame Veranstaltungen, wie der PoetrySlam oder das EMI-Forum, bringen die Stadtbevölkerung und die Hochschule zusammen “, sagte Michael Cerny, Oberbürgermeister der Stadt Amberg, bei der Vorstellung der neuen Veranstaltungsreihe.  

Das EMI-Forum startet im Sommersemester 2015; die erste Veranstaltung ist bereits am kommenden Mittwoch, 15. April 2015, um 19 Uhr, und beschäftigt sich mit dem Thema: „Pixel-Träume: Indie, Mobile und Serious games“. Organisiert wird die Auftaktveranstaltung von Prof. Dr. Dieter Meiller (OTH Amberg-Weiden). Christian Dickert (Gründer von Dreamfab) wird in seinem Vortrag „Produktmanagement in Videospielen im Fokus: deutsche PC Indie Games 2014“ auf die Spieleentwicklung eingehen. Im Anschluss widmet sich Dr.-Ing. Wolfgang Höhl (Ludwig-Maximilians-Universität München) dem Thema „Sim Games und industrielle Anwendungen: Neue Chancen für Gamer!“.  
Die weiteren EMI-Foren im Sommersemester 2015 sind:

Dienstag, 5. Mai 2015, 19 Uhr: „Ambient Assisted Living – Altersgerechte Assistenzsysteme und Technologien für ein selbstbestimmtes Leben“ – Prof. Dr. Ulrich Schäfe; Vorträge u.a.von Dr. Jan Alexandersson, Research Fellow, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH, Saarbrücken: „Mobil bis ins hohe Alter – Barrierefreie Mobilität durch technisch unterstützte Assistenzsysteme und Dienstleistungen“ und von Prof. Dr. Ulrich Schäfer, Dr. Jan Alexandersson: „Kochbot in der intelligenten Küche: Sprachbasiertes Assistenzsystem für das Kochen im Smart Home“

Mittwoch, 1. Juli 2015, 19 Uhr: „Cyber Security – Das Schlachtfeld Internet“ – Prof. Dr. Andreas Aßmuth; anschließend Podiumsdiskussion mit netzpolitischen Experten. Bislang haben zugesagt: Doris Aschenbrenner (SDP), MdL Eva Gottstein (Freie Wähler), MdL Verena Osgyan (Grüne); CSU-Landtagsfraktion ist angefragt.

Im kommenden Wintersemester wird die Reihe fortgesetzt:
Mittwoch, 25. November 2015, 19 Uhr: "I3: Intelligenz In der Industrie vernetzt: Industrie 4.0“ – Prof. Dr. Hans-Peter Schmidt  

Alle Veranstaltungen finden im Wintergarten auf dem Campus in Amberg statt. Der Eintritt ist frei; ein Get-Together rundet die Abende ab.     

Weitere Informationen und das Programm sind hier zu finden.

Nach oben