Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Jahrestreffen der bayerischen Career-Service-Einrichtungen an der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation

Der Übertritt vom Studium in den Beruf ist für die meisten Studierenden mit vielen Fragen verbunden: Wo finde ich die für mich geeignete Arbeitsstelle? Wie kann ich das im Studium erworbene Wissen und Können im Bewerbungsschreiben darstellen? Wie komme ich mit Firmen überhaupt in Kontakt? Antworten und Unterstützungsangebote für diese wichtige Phase in der Karriereentwicklung bieten die Career-Service-Einrichtungen an den Hochschulen und Universitäten.

Auch wenn sich die Hochschulen in ihrem Fächerspektrum unterscheiden, so zeigen sich im Bereich Karriereberatung ähnliche Aufgaben und Herausforderungen. Deshalb kommen einmal im Jahr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Career Service Einrichtungen an den bayerischen Hochschulen und Universitäten zusammen. In diesem Jahr haben sie sich für ihren Austausch an der OTH Amberg-Weiden getroffen. „Die Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt haben unmittelbare Auswirkungen auf die Einstiegsbedingungen unserer Absolventinnen und Absolventen. Bei unserem Jahrestreffen geht es um den fachlichen Austausch über Career-Service-Themen wie Weiterbildung oder internationaler Arbeitsmarkt“, erläutert Dr. Carolin Wagner, Leiterin des Studien- und Career Service an der OTH Amberg-Weiden. Im Fokus des diesjährigen Austauschs stand das Thema Internationalisierung. „Im Zeitalter der Globalisierung und Vernetzung der Märkte können sich Studierende durch ein Auslandspraktikum einen großen Vorteil für den Berufseinstieg schaffen. Neben der Praxiserfahrung in einem Unternehmen gewinnen sie im Ausland interkulturelle Kompetenzen, sie lernen die Fremdsprache besser und gewinnen meist durch diese Auslandserfahrung an Selbstbewusstsein und Souveränität“, so Wagner.

Die Career-Service-Einrichtungen an den bayerischen Hochschulen wurden in den letzten Jahren sukzessive eingerichtet und teilweise bereits ausgebaut, um die Studierenden beim Berufseinstieg professionell begleiten zu können. „Es geht in unserer Arbeit ganz grob um Qualifizierung, Information und Beratung. Zum Standardangebot der Career-Service-Einrichtungen gehören etwa Bewerbungstrainings oder Bewerbungsmappenchecks. Auch die Pflege von Jobbörsen für Studierende und die Sammlung relevanter Informationen zum Thema Karriere und Berufseinstieg fallen in unsere Aufgabengebiete“, so Wagner.

Nach oben