Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

OTH Amberg-Weiden: Zulassung zur Systemakkreditierung

| Pressemeldungen

Die OTH Amberg-Weiden setzt auf eine hohe Qualität in Studium und Lehre und arbeitet an deren kontinuierlichen Verbesserung. Die Hochschule verfolgt seit Jahren mit einem prozessorientiert ausgerichteten, ganzheitlichen System zur Qualitätssicherung und -verbesserung in Studium und Lehre das Ziel, den über den Bildungsauftrag und im Leitbild definierten Qualitätsansprüchen Rechnung zu tragen. Grundlage für das von der OTH Amberg-Weiden gewählte QM-System war die Etablierung einer organisationsweiten Qualitätskultur in der Hochschule mit einem dialogorientierten Ansatz.

Die Motivation zum Wechsel von der Programm- zur Systemakkreditierung ist, dass mit der Systemakkreditierung Gestaltungsspielräume und Synergien aus dem Zusammenspiel von Qualitätssicherung auf Studiengangsebene und institutioneller Ebene gestärkt werden. Die OTH Amberg-Weiden verspricht sich durch die mit der Systemakkreditierung verbundenen Monitoring- und Evaluationsregelkreise im Bereich Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung, Vieles in nun eigener Verantwortung noch „passgenauer“ für Studium und Lehre an der Hochschule zu gestalten, und nachhaltig den Verbesserungsprozess voran zu bringen.  

Am 29. September 2015 hat die OTH Amberg-Weiden von der Akkreditierungsagentur ACQUIN (Bayreuth) den positiven Bescheid einer Zulassung zur Systemakkreditierung und damit zur Einleitung eines Verfahrens der Systemakkreditierung erhalten. Im Vorlauf fanden die für die Zulassung erforderlichen Gespräche über Ziele und Verfahrensschritte der Systemakkreditierung zwischen der Hochschulleitung, dem Qualitätsmanagement und der Akkreditierungsagentur ACQUIN statt.  

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden hat sich damit erfolgreich um die Zulassung zur Systemakkreditierung beworben, und kann nun im weiteren Verfahren eigenverantwortlich ihr Qualitätsmanagement der Studiengänge ohne externe Agenturen voranbringen. Ziel ist, das Verfahren im Herbst 2017 abzuschliessen.

Nach oben