Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fakultät MB/UT: Neuberufung Prof. Dr. Rosenthal

| Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Hochschulkommunikation

Die Vorlesungen „Grundlagen der technischen Mechanik“ und „Konstruktion“ sind die Basis für ein Ingenieurstudium und deshalb in jedem Bachelorstudiengang der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik (MB/UT) an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden verpflichtend. Um den Bereich Studieneinstieg zu verstärken, wird ab dem 1. Februar 2016 Prof. Dr. Jakub Rosenthal die Fakultät MB/UT mit dem Lehrgebiet „Konstruktion und Technische Mechanik“ verstärken.

„Bei 300 Erstsemester in der Fakultät MB/UT sind wir froh, dass wir mit Herrn Dr. Rosenthal eine kompetente Unterstützung für das Team gewinnen konnten“, sagte Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug bei der Übergabe der Ernennungsurkunde.
Prof. Dr. Jakub Rosenthal wurde in Liberec/Tschechische Republik geboren. Vor 18 Jahren ist er im Rahmen seines Studiums an die Fachhochschule für Technik Esslingen nach Deutschland gekommen. Im Anschluss seines Diplom-Studiengangs war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FHT Esslingen im Labor für Konstruktion und Simulation. Parallel dazu absolvierte er berufsbegleitend ein Master-Studium in der Fachrichtung Fahrzeugtechnik an der TU Liberec. Danach folgte in den Jahren 2001 bis 2006, während der Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Technik Esslingen, die Bearbeitung seiner Dissertation. In dieser Zeit war er auch in der Lehre tätig. 2008 entschied er sich, in die Industrie zu wechseln. Seitdem arbeitete als Entwicklungsingenieur bei ThyssenKrupp in Neuhausen.
„Durch seine Erfahrung in der Lehre, die er als wissenschaftlicher Mitarbeiter gesammelt hat, und durch seine guten Kontakte zur Industrie und auch nach Tschechien ist Prof. Dr. Jakub Rosenthal eine Bereicherung für uns“, so der Dekan der Fakultät MB/UT, Prof. Joachim Hummich. Prof. Dr. Rosenthal ist der erste tschechische Professor am Standort Amberg. Neben seiner fachlichen Kompetenz kann er nun die Fakultät auch in sprachlicher Hinsicht unterstützen, denn die Fakultät MB/UT ist gerade dabei, die Kontakte nach Tschechien weiter auszubauen.

Nach oben