Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

12. Partner Circle 2015: vom Meistermetzger zur Kultmarke

| Hochschulkommunikation, Fakultät Betriebswirtschaft

Dr. Hasso Kaempfe kennt sie alle: Tchibo, Jägermeister, Müllermilch und die Wallenberg-Gruppe. Er weiß, was eine starke Marke ausmacht – und berichtete darüber beim 12. Partner Circle am 27. Oktober als Gastredner. Starke Marken, starke Unternehmen zeichnen auch den Partner Circle der OTH Amberg-Weiden aus. In diesem Jahr ist das Netzwerk bereits um das 28. Mitglied erweitert worden: Ponnath Die Meistermetzger GmbH.

Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug wies in Ihrer Begrüßungsrede darauf hin, dass der Partner Circle ein Alleinstellungsmerkmal der OTH Amberg-Weiden ist und bedankte sich für die verlässliche, vertrauensvolle Partnerschaft in den vergangenen zwölf Jahren. Die Partner rekrutieren sich aus zehn Wirtschafszweigen, was für eine Hochschule für angewandte Wissenschaften einen vielfältigen und breiten Praxistransfer ergibt.

Darauf begrüßten die Präsidentin und Prof. Dr. Wolfram von Rhein, der Initiator des Partner Circles, das neue Mitglied: Ponnath Die Meistermetzger GmbH, ein Familienunternehmen aus Kemnath, beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter an fünf Standorten. Es exportiert Waren in über 25 Länder, darunter neben europäischen Staaten auch nach China, Thailand oder die Vereinigten Arabischen Emirate. Dabei zählt es zu den zehn größten Herstellern von Wurstwaren in Deutschland.

Die rund 80 Gäste beim exklusiven jährlichen Partner Circle konnten sich vor Ort vom Produktportfolio der Meistermetzger überzeugen – das Unternehmen brachte Kostproben mit.

Der Vortrag von Dr. Hasso Kaempfe entführte die Zuhörer in die Markenwelt internationaler Unternehmen. Der Gastredner war Vorstand bei Tchibo, CEO der Kultmarke Jägermeister und Berater bei Müllermilch oder der Wallenberg-Gruppe. Heute unterstützt er Unternehmen auf dem Weg in die Markenartikelindustrie. In seinem Vortrag „Die Kunst der Markenführung“ skizzierte er die Meilensteine auf diesem Weg  – von der Status-Quo-Analyse bis zur Festlegung und Umsetzung der Markenstrategie.

Dabei plauderte der Gastredner aus dem Nähkästchen und erlaubte interessante Einblicke in die Markenstrategie von Tchibo oder Müllermilch. Besonders interessant: Kaempfes Blick hinter die Kulissen der Marke Jägermeister. Schließlich haben die Jägermeisterhirschen Rudi und Ralph unter seiner Ägide das Sprechen gelernt. Es ist ihm auch gelungen, Jägermeister als Kultmarke zu etablieren. Außerordentlich spannend, wie das Unternehmen mit der plötzlichen Aufmerksamkeit umzugehen und die passenden Marketingaktivitäten einzusteuern wusste.

Viel Stoff für Gespräche – und dazu gab es im Anschluss auch reichlich Gelegenheit, bei feinem Essen und edlem Wein in der Mensa der OTH Amberg-Weiden.

Nach oben