Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

AUSGEZEICHNET – Feier zur Vergabe von Preisen und Stipendien

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Die Themen Engagement für die Hochschule und im Studium haben an der OTH Amberg-Weiden in den letzten Jahren an Gewicht gewonnen. Im Rahmen einer neuen Feier, die schon im Titel „AUSGEZEICHNET – Feier zur Vergabe von Preisen und Stipendien an der OTH Amberg-Weiden“ das spezielle Augenmerk widerspiegelt, wurden die hervorragenden Leistungen im Studium und im Einsatz für die Hochschule anerkannt. Insgesamt wurden 36 Deutschlandstipendien, 14 Förderpreise und drei Hochschul-Preise vergeben.

Die Deutschlandstipendien dienen zur Förderung begabter Studierender, die hervorragende Leistungen im Studium erbringen, unter Berücksichtigung persönlicher Umstände und eines Engagements für Dritte während des Studiums. Finanziert werden diese Stipendien von Unternehmen, den beiden Fördervereinen der Hochschule und Stiftungen aus der Region.

Neben dem Deutschlandstipendium werden jedes Jahr Förderpreise an Absolventinnen und Absolventen mit hervorragenden Leistungen in ihren Abschlussarbeiten/-prüfungen von den Förderpartnern der OTH Amberg-Weiden vergeben.

Mit den OTH-Preisen „Engagiert“ und „best project“ werden jährlich Studierende, Lehrende, Forschungsteams und Service-Stellen gewürdigt, die sich leidenschaftlich und mit innovativen Ideen für die Hochschule einsetzen. In diesem Jahr wurden die OTH-Preise erstmals im Rahmen einer Vergabefeier überreicht.
Der Preis „Engagiert. In der Lehre“ honoriert ein innovatives Lehr-/Lern- oder Prüfungskonzept und geht in diesem Jahr an zwei Preisträger: Prof. Dr. Peter Kurzweil für die Entwicklung interaktiver Lehrmaterialien (ChemTrainer) und an Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schäfer für „Agiles Projektmanagement: Scrum mit Minecraft“.
„Engagiert. Auf dem Campus“ wird für herausragendes Engagement für die Studierendenschaft und das Miteinander am Campus verliehen. Für sein besonderes studentisches Engagement, u.a. in der Fachschaft MB/UT und im Konvent der Hochschule, erhielt Alexander Röckl diesen Preis.
Der Preis „best project“ wird für die Durchführung besonders innovativer und beispielhafter Projekte in Forschung und Lehre an der Hochschule vergeben. Das Projekt „1-2-3 Campus“ hat die  Konzeption und Herstellung von Magazinsendungen mit Videobeiträgen rund um die OTH Amberg-Weiden und das Studentenleben beider Standorte zum Ziel.  Dafür haben Prof. Dr.-Ing. Klaus Grüger (Projektleitung), Stefan Breunig (Organisation und Produktion) und Sonja Wiesel, M.A. (Organisation und Redaktion) den „best project“-Preis erhalten.

Das Studium an der OTH Amberg-Weiden bereits hinter sich hat Dipl.-Ing. Nicole Rückerl. Inzwischen ist sie an der Luitpoldhütte AG tätig. In ihrem kurzen Vortrag blickt sie zurück auf ihren Berufseinstieg und ihre Erfahrungen. Ihr Rat an die Studierenden: „Entwickeln Sie ein klares Kompetenzprofil, bauen Netzwerke auf und engagieren Sie sich ehrenamtlich.“

Die Preise-Feier „AUSGEZEICHNET“ wurde von der Schülerband der FOS/BOS Weiden musikalisch begleitet.

Nach oben