Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

OTH-Vertreter in China: Besuch der Jiangsu University

| Hochschulkommunikation

Die Jiangsu University (JU) im chinesischen Zhenjiang ist mit mehr als 50.000 Studierenden und einem TOP 30-Ranking der Fakultät Maschinenbau in China ein strategisch wichtiger Kooperationspartner der OTH Amberg-Weiden. Bereits seit 2001 arbeiten beide Hochschulen intensiv zusammen – Lehrende und Studierende besuchen im regelmäßigen Austausch die jeweilige Partnerhochschule in China bzw. Deutschland. Jetzt sind Prof. Dr. Markus Brautsch (Fakultät MB/UT), der seit 2014 Gastprofessor der JU ist, und Christian Erkenbrecher (Leiter International Office) der Einladung der Hochschulleitung gefolgt.

Im Vordergrund des Besuchs standen Besprechungen mit den Leitern der Fakultät Maschinenbau und International Office sowie diversen Forschungseinrichtungen. In Zukunft möchten die OTH Amberg-Weiden und JU ein Double Degree anbieten und die Möglichkeit nutzen, gegenseitig PhD Studierende zu betreuen. Der Leiter des International Office, Christian Erkenbrecher, steht in engem Kontakt mit seinem Pendant an der Jiangsu University, Prof. Li, um weitere Details abzustimmen.

Außerdem hielten die Vertreter der OTH Amberg-Weiden Vorträge zu den Themen „Research at the University of Amberg“ (Christian Erkenbrecher) und „CHP with modern Diesel Engines – Efficiency/Economy/Climate Protection“ (Prof. Dr. Markus Brautsch).

Abschließend nahmen sie an einer Besprechung und Betriebsbesichtigung bei Wuxi Diesel, dem größten Hersteller von Dieselmotoren in China, teil. Aus der Kooperation zwischen Wuxi Diesel, Jiangsu University und der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden ergibt sich für OTH-Studierende die Möglichkeit, in China zu forschen, ein Auslandspraktikum zu absolvieren oder eine  Abschlussarbeit dort zu verfassen.

Links:

http://eng.ujs.edu.cn/

Nach oben