Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen: Deutsch-Russische Aktivitäten 2016

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen setzt auch im kommenden Jahr auf eine intensive Zusammenarbeit mit russischen Hochschulen. Dr. Svetlana Globa, Dozentin an der Siberian Federal University in Krasnojarsk (SFU) und tätig im Bereich Immobilienverwaltung in Krasnojarsk, besuchte jetzt die OTH Amberg-Weiden, um die Aktivitäten für 2016 detailliert abzustimmen.

Die Deutsch-Russische Summer-University 2016 stand im Zentrum der Gespräche: Das Programm für die Veranstaltung wird die SFU in den kommenden Wochen gemeinsam mit den Partneruniversitäten in Krasnojarsk und Tambov erarbeiten. Veranstaltungsort ist die Region Krasnojarsk, Veranstaltungszeitraum Ende Juli/Anfang August 2016 – damit ermöglicht die Summer University neben der wissenschaftlichen Arbeit auch einen einzigartigen Einblick in den Sibirischen Sommer.

Ein weiterer Schwerpunkt: Die SFU bietet OTH-Studierenden die Möglichkeit, ein Fachpraktikum in russischen Unternehmen zu absolvieren. Die Universität tritt dabei als Mittler zu den örtlichen Unternehmen auf und sichert gleichzeitig die Ausbildungsstandards. Interessenten für ein Auslandspraktikum in Russland können sich ab sofort bei Professor Dr. Magnus Jaeger melden.

Zudem sprachen die Beteiligten über das in Krasnojarsk geplante Ausbildungs- und Forschungslabor zu den Themen Energie- und Ressourcen-Effizienz. Hier werden, zunächst unter dem englischsprachigen Arbeitstitel „Urban Economy“, künftige Forschungsschwerpunkte und Entwicklungsziele erarbeitet. Auch der für das Jahr 2016 fest geplante Dozentenaustausch zwischen Weiden und Krasnojarsk gehört zu diesem Aktivitäten. Die Einladung für eine Vortragsveranstaltung an der SFU sprach Prof. Dr. Jaeger, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, im Rahmen des Besuches aus.

Nach oben