Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen: Besuch aus Australien

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen

Aus dem australischen Sommer in den deutschen Winter – und trotzdem glücklich: Zwei Studierende der Partner-Hochschule University of South Australia (Adelaide) haben die OTH Amberg-Weiden besucht. Ihr Resümee: „This was most definitely a once in a lifetime experience!” Also eine einzigartige Erfahrung – nicht zuletzt dank der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen und Prodekan Prof. Dr. Magnus Jaeger, der die beiden Australier während ihres Studienaufenthalts betreut hat.

Chelsea Matthews und Molyvan Lim studieren in Australien Bauingenieurwesen – die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsingenieuren war daher eine kleine Herausforderung, die sie erfolgreich meisterten. Gemeinsam mit ihren deutschen Kommilitoninnen und Kommilitonen entwarfen und konstruierten sie einen Rahmen für ein kleines Blockheizkraftwerk. Sprachliche oder kulturelle Barrieren standen dabei nicht im Weg.

„Die deutsche Kultur unterscheidet sich von der australischen. Aber wir wurden hier sehr herzlich aufgenommen“, sagt Chelsea Matthews. Und Molyvan Lim ergänzt: „Die Menschen hier waren hilfsbereit und haben uns bei allen Aufgaben unterstützt, ganz egal, ob es darum ging, eine Bretzel zu kaufen oder den richtigen Zug zu erwischen.“

Während die beiden Gaststudierenden an der OTH Amberg-Weiden ihr theoretisches und praktisches Wissen im Maschinenbau erweiterten, machten sie bei einer Führung durch München eine wichtige kulturelle Entdeckung: „Beer is not a luxury in Bavaria, it is an essentail.“ Mit dieser Erkenntnis und vielen weiteren Erfahrungen im Gepäck ging es zurück nach Australien. Die beiden Australier  waren sich einig: Der Aufenthalt war viel zu kurz.

Nach oben