Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Tag der offenen Tür an der FOS/BOS Weiden und der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation

Viele Bildungswege führen in die erfolgreiche Zukunft. Wer sich vorab informiert, schlägt frühzeitig den richtigen Weg ein und kommt schneller ans Ziel. Die FOS/BOS Weiden und die OTH Amberg-Weiden unterstützen junge Menschen dabei. Beim Tag der offenen Tür mit Campustag am vergangenen Samstag konnten sich Interessierte über Bildungsangebote beider Einrichtungen informieren – von zehn bis 13 Uhr standen ihnen die Pforten der FOS/BOS und der Hochschule offen.

Die FOS/BOS Weiden informierte Schülerinnen, Schüler und deren Eltern über die fünf Ausbildungsrichtungen an der Fachoberschule. Wie es nach einem erfolgreichen Abschluss weitergehen könnte, erfuhren sie an der Hochschule im WTC-Gebäude: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OTH Amberg-Weiden zeigten, welche Studiengänge ihnen mit dem Fachabitur offen stehen und welche Vorteile eine Hochschule für angewandte Wissenschaften bietet.

Die Besucher konnten sich an diesem Tag einen guten Überblick über die OTH Amberg-Weiden verschaffen: Alexandra Falge vom Studien- und Career-Service stellte die verschiedenen Studiengänge vor und informierte über Karriereperspektiven mit einem Bachelor- oder Masterabschluss. Sabine Märtin von OTH Professional zeigte, welche Studienmöglichkeiten es neben dem klassischen Vollzeitstudium gibt und wie junge Menschen von einem dualen oder berufsbegleitenden Studium profitieren. Das Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa informierte u.a. über die zahlreichen Sprachkurse, an denen Studierende an der OTH Amberg-Weiden teilnehmen können. In Führungen durch die Gebäude der OTH machten sich die Teilnehmer einen ersten Eindruck von den Räumen und der hervorragenden Ausstattung der Hochschule.

„Vielleicht konnten wir ja in den Schülerinnen und Schülern schon mal das Interesse für unsere Studienangebote wecken?“, sagt Alexandra Falge. „Und wenn sie dann Fragen haben und mehr erfahren wollen, können sie einfach bei uns vorbeischauen. Der Weg von der FOS/BOS zur OTH ist ja nicht weit… Und wir sind gerne für alle Studieninteressierten da!“

Nach oben