Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ski heil: 35. Winterspiele der Bayerischen Hochschulen

| Hochschulkommunikation

Wer den Wintersport liebt und an einer bayerischen Hochschule arbeitet, kam am vergangenen Freitag auf seine Kosten – bei den 35. Ski-, Langlauf-, und Snowboardmeisterschaften des Personals der Bayerischen Hochschulen. Über hundert Sportlerinnen und Sportler wedelten, surften und flitzten über die Pisten des Großen Arber. Auch ein Team der OTH Amberg-Weiden ging bei optimalem Skiwetter und guten Schneeverhältnissen an den Start.

Gerd Mandel

Matthias Saffert

Werner Hofmann

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schnallten sich nicht nur die Skibretter an, sondern stiegen auch auf Snowboards oder in die Schneeschuhe. Zudem standen ein Eisstockturnier, Biathlon und Schießen am Biathlon-Wettkampfstand auf dem Programm. Gewertet wurden aber nur die Disziplinen: Ski und Snowboard alpin sowie Langlauf klassisch und Langlauf Skating. Und hier erzielten die Mitarbeiter der OTH Amberg-Weiden sehr respektable Ergebnisse.

Beim Riesenslalom Ski erreichte Andreas Waigel in der Alterklasse I Herren den 19 Platz bei 40 Teilnehmern, Gerd Mandel surfte sich auf den 4. Platz im Riesenslalom Snowboard – eine hervorragende Leistung bei 17 starken Konkurrenten. Ganz vorne mit dabei waren Werner Hofmann und Matthias Saffert – sie sicherten sich bei acht Teilnehmern den 2. und 4. Platz im klassischen Langlauf (AK I Herren). Die Sieger wurden bei der abendlichen Abschlussveranstaltung in der Arberland-Halle geehrt.

Das Team der OTH Amberg-Weiden ist sich einig: Die Hochschule Landshut hat die Meisterschaft und die Abendveranstaltung erstklassig organisiert. Auch der Langlauf-Wettbewerb und der Rieselslalom waren von Schneider-Events bzw. vom Skiclub Frauenau perfekt ausgerichtet. Ski heil!

Nach oben