Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Start einer intensiven Zusammenarbeit: GEFASOFT überreicht Spende

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Das Duale Studium hat sie zusammengeführt: Ein Mitarbeiter der Regensburger Firma GEFASOFT GmbH absolviert zurzeit an der OTH Amberg‐Weiden ein duales Masterstudium (Innovationsfokussierter Maschinenbau). Dies ist Auslöser für die Geschäftsführung von GEFASOFT, um mit der OTH Amberg-Weiden intensiver zusammenzuarbeiten. Bei ihrem ersten Besuch an Hochschule hatten sie zudem einen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro für das Laserlabor dabei.

Die GEFASOFT Automatisierung und Software GmbH Regensburg vertreibt und realisiert komplexer Automatisierungssysteme für alle Industriebereiche, vorwiegend für die Automotive-, Elektronik- und Halbleiterindustrie. Kernkompetenz sind Anwendungen mit hochmodernen Bildverarbeitungs- und Lasersystemen.

„Wir haben einiges Know-how im Bereich Kunststofftechnik angesammelt. Das wollen wir vertiefen, indem wir mit der OTH Amberg-Weiden enger zusammenarbeiten“, sagte Harald Grünbauer, Vertreter der Geschäftsleitung GEFASOFT, bei seinem Besuch. Nach der Vorstellung der Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik durch Dekan Prof. Joachim Hummich und Prof. Dr. Jürgen Koch stellte Sabine Märtin, Leiterin OTH Professional, das Duale Studium vor.
Im Anschluss informierten Christian Schärtl, Tobias Hirnthaler und Norbert Zinnöcker über die verschiedenen Produkte und Technologien, die GEFASOFT in ihrem Programm hat. Im angeregten Austausch wurden bereits viele Anknüpfungspunkte für eine weiterführende Zusammenarbeit auf den Gebieten Lasertechnik und Kunststofftechnik gefunden.

Nach oben