Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die nördliche Oberpfalz als Bildungs- und Wissensregion

| Hochschulkommunikation

Bürgernahe Wissenschaft, am Bedarf der regionalen Unternehmen angepasste Aus- und Weiterbildung, individuelle Bildungsbiografien berücksichtigen – das waren zentrale Themen bei einem Gespräch zwischen Albert Rupprecht MdB, Christian Engel (BHS Corrugated, Sprecher der Geschäftsführung) und Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug an der OTH in Weiden. Die Vertreter der Bereiche Politik, Wirtschaft und Bildung arbeiten an einem gemeinsamen Ziel: Die nördliche Oberpfalz als Bildungs- und Wissensregion weiter voranbringen.

Christian Engel (BHS Corrugated, Sprecher der Geschäftsführung), Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug und MdB Albert Rupprecht

In der nördlichen Oberpfalz steckt viel Potenzial, das noch besser vernetzt werden muss. Elisabeth Fichtner (Leiterin Qualitätsmanagement) bestätigt mit eigenen Untersuchungen im Rahmen ihrer Masterthesis die Bedeutung der Wissensregion Oberpfalz als ein Netzwerk, das geprägt ist von einem hohen Vernetzungsgrad, von einer engen Beziehung und einem hohen Wissenstransfer zwischen Hochschule, anderen Wissens- und Bildungsträgern und der Region. Bei dem Gespräch wurden viele Ideen angesprochen, die es gilt, nun weiter zu verfolgen.

Nach oben