Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gemeinsame Forschung mit der Jiangsu University in China

Masterstudent zu Gast am Kompetenzzentrum KWK

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Die OTH Amberg-Weiden und die Jiangsu University in Zhenjiang, China, blicken mittlerweile auf eine 15jährige erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Im Jahr 2016 wurde als neue Plattform für gemeinsame Forschungsarbeiten und den Austausch von Professoren und Studierenden ein „Joint Laboratory on Combined Heat and Power” ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser Kooperation verbrachte nun Luo Tong, B.Eng. von der School of Automotive and Traffic Engineering der Jiangsu University von März bis Mai 2018 drei Monate am Kompetenzzentrum für Kraft-Wärme-Kopplung der OTH Amberg-Weiden.

Projektteam am Kompetenzzentrum KWK: Nicholas O’Connell, Andreas Röll, Raphael Lechner, Luo Tong, Tobias Popp, Max Becker (von links)

Luo Tong untersuchte zusammen mit Mitarbeitern des Kompetenzzentrums KWK und des Instituts für Energietechnik das hydraulische Einspritzverhalten neuartiger synthetischer Kraftstoffe. Diese Kraftstoffe lassen sich über Power-to-X Konzepte aus regenerativen Energien herstellen und weisen zudem sehr günstige Verbrennungseigenschaften und Emissionscharakteristika auf. Die gemeinsam erarbeiteten Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse für den Einsatz dieser Kraftstoffe in Dual-Fuel-Motoren für die Kraft-Wärme-Kopplung und sollen in gemeinsame Publikationen und künftige Projektanträge mit der Jiangsu University einfließen.

Nach oben