Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Running Snail: Nach Nachtschicht 3. Platz in Hockenheim

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation

Je schwerer der Sieg, desto größer die Freude. Kein Wunder also, dass die Emotionen bei der Preisverleihung vor einer Woche in Hockenheim überkochten: Das Running Snail Racing Team hatte sich in einem aufreibenden Wettbewerb den 3. Platz erkämpft – gegen starke Kontrahenten, nach einem Rennen gegen die Zeit und einer Nachtschicht an der OTH in Amberg.

Der RS18 glänzte in der Königsdisziplin Endurance. (Bildquelle: Running Snail Racing Team)

Die Snails bei der Siegesfeier (Bildquelle: FSG, Vivek Maru)

Die Formula Student Germany in Hockenheim ist der Höhepunkt der Formula Student Racing-Saison: In diesem Jahr starteten dort 115 internationale Teams – 40 davon mit dem Running Snail Racing Team in der Formula Student Electric, dem Wettbewerb für elektrisch angetriebene Rennwagen. Viele der Mitbewerber kamen aus namhaften Elite-Universitäten. Für das Racing-Team einer Hochschule in der Größe der OTH Amberg-Weiden ist es bereits ein großer Erfolg, hier anzutreten. Aber den 3. Platz holen, zum ersten Mal in der Geschichte der Snails … Viel besser geht’s nicht!

Doch der Weg aufs Podium verlief kurvenreich: Am dritten Eventtag waren die Bremsen verschlissen – um weiterhin vorne mitzufahren, mussten sie erneuert werden. Das Problem: Das Team hatte keine Ersatzteile mehr an Bord. Was also tun, wenn Aufgeben keine Option ist? Die Snails durften keine Minute verlieren. Einige Teammitglieder fuhren zurück an die OTH in Amberg, fertigten über Nacht die Ersatzteile an und kamen gegen Morgengrauen zurück an den Hockenheimring. Dort bauten sie die Teile ein und starteten pünktlich in den Wettbewerb.

„In Anbetracht der Schwierigkeiten, die uns seit Beginn der Saison begleiteten, ist dieser besondere Moment, die bisher beste Platzierung unseres Teams in Hockenheim zu erreichen, von mehr als großem Wert“, sagt Teamleiter Paul Klinger. „Dass sich das Team von Widrigkeiten und Rückschlägen nicht entmutigen hat lassen, sondern unser Projekt weiter durch die Saison getragen hat, ist eine Leistung, für die ich mich bei jedem Mitglied besonders bedanken möchte.“

Mit dem RS18, so der Name des aktuellen Elektro-Rennwagens, punktete das Racing Team vor allem in der Königsdisziplin „Endurance“, dem Langstreckentest. Hier erreichte es den ersten Platz. Darüber hinaus überzeugte es im Autocross (Handling-Kurs) und in Energy Efficiency (Energieverbrauch im Dauerbelastungstest). Insgesamt holte sich das Running Snail Racing Team mit 837 von 1000 Punkten den 3. Platz in der Gesamtwertung, inklusive einer automatischen Qualifikation für die Formula Student Germany im kommenden Jahr.

Der Erfolg in Hockenheim war nicht der erste in dieser Saison: Bereits Anfang August fuhren die Snails in Tschechien Platz 2 in der Gesamtwertung ein. Seine Erfolgsserie kann das Team in dieser Woche fortsetzen – bei der Formula Student Spain in Barcelona.

Nach oben