Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Podiumsdiskussion: Sprechen wir über Europa

| Alumni, Pressemeldungen

Mittwoch, 20.03.2019, 18.00 Uhr – 20.30 Uhr, OTH in Weiden, Hörsaalgebäude, Saal 001, Veranstalter: OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel-Osteuropa

Wohin steuert Europa? Zwei Monate vor der Wahl zum Europäischen Parlament lädt die OTH Amberg-Weiden zur Podiumsdiskussion ein. Zwei Experten sprechen am 20. März in der Hochschule am Standort Weiden über die Zukunft des Staatenbundes.

Europa durchläuft einen Wandel: Brexit, erstarkender Nationalismus oder Eurokrise stellen den Staatenbund vor zahlreiche Herausforderungen. Wie ist der Zustand der EU? Und wie wird sich das europäische Projekt entwickeln? Daniel Herman, tschechischer Kulturminister a. D. und Vorsitzender der sdružení Ackermann-Gemeinde, und Prof. Dr. Matthias Riedl von der Central European University (CEU) in Budapest wagen einen Blick in die Zukunft.

Prof. Dr. Matthias Riedl leitet an der CEU ein Studienprogramm in politischer Ideengeschichte. Da er seit über zwölf Jahren in Ungarn lebt und arbeitet, ist er gut mit den politischen Diskursen in Mittel- und Osteuropa vertraut. Daniel Herman war von Anfang 2014 bis Oktober 2018 tschechischer Kulturminister. Für sein grenzüberschreitendes Engagement zwischen Deutschland und Tschechien wurde ihm 2016 der Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung und 2018 der Preis „Stavitel mostů / Brückenbauer“ des Vereins Bavaria Bohemia e.V. verliehen.

Passend zum Thema der Podiumsdiskussion informiert die Wanderausstellung „60 Jahre Römische Verträge“ über die Geschichte der Europäischen Integration.

Gefördert wird die Veranstaltung aus Mitteln der Euregio Egrensis aus dem Programm Ziel ETZ Freistaat Bayern – Tschechische Republik 2014-2020. Der Eintritt ist frei. Interessierte können sich hier anmelden.
 

Nach oben