Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neu zum Wintersemester 2020/21: Flexibel Studieren in Teilzeit

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Alumni

Fester Job, Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen – das sind nur einige der Gründe, warum Studierende den Zeitaufwand eines Vollzeitstudiums nicht stemmen können. Ab dem kommenden Wintersemester bietet die OTH Amberg-Weiden deshalb ein Teilzeitstudienmodell an. Die drei Bachelorstudiengänge „Internationales Technologiemanagement“, „Medizintechnik“ sowie „Wirtschaftsingenieurwesen“ können dann in 11 – anstatt von regulär 7 – Semestern absolviert werden. Dadurch wird der Workload in den einzelnen Semestern deutlich reduziert und ein Studium auch für Menschen mit Verpflichtungen abseits der Hochschule möglich.

Ein Teilzeitstudium ist für diejenigen eine Alternative, die neben dem Beruf oder Betreuungsaufgaben, wie z.B. der Betreuung von Kindern, studieren möchten.

Die Inhalte der einzelnen Teilzeitstudiengänge sind dabei identisch mit denen der Vollzeitstudiengänge, ebenso natürlich der anvisierte Abschluss. Unterschiede gibt es lediglich im Studienaufbau und -ablauf: Durchschnittlich erwerben Studierende pro Semester 20, statt 30 ETCS Punkte, was einen deutlich reduzierten Workload mit sich bringt. Sollten sich die Bedingungen der Studierenden ändern und ein Vollzeitstudium besser passen, ist nach individueller Prüfung und unter Anrechnung der erbrachten Leistungen auch ein Umstieg möglich.

 

Im Teilzeitstudiengang gelten dieselben Zulassungsvoraussetzungen wie in der Vollzeit-Variante. Das heißt, es bedarf der Hochschulzugangsberechtigung, auch beruflich Qualifizierte können sich um einen Studienplatz bewerben. Information zur Bewerbung und Zulassung erhalten Sie entweder direkt beim Studienbüro oder auf der Internetseite der OTH Amberg-Weiden.

 

Nach oben