Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Virtuell an die Hand genommen: Buddy-Programm an der OTH Amberg-Weiden

| Studien- und Career Service, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen

Bei Erstsemesterpartys oder Kennenlerntreffen der Fachschaften sind die neuen Studierenden an der OTH Amberg-Weiden normalerweise immer rasch in engen Kontakt miteinander gekommen. Mit Corona ist das anders: Auch wenn für die Erstsemesterstudierenden Vorlesungen teilweise in Präsenz stattfinden, wird das Studium im aktuellen Wintersemester für die Studierenden in höheren Semestern noch vermehrt über den digitalen Weg bestritten. Um die Erstsemesterstudierenden untereinander und mit Studierenden höherer Semester trotzdem miteinander zu vernetzen, haben die vier Fakultäten gemeinsam mit dem Studien- und Career Service ein Buddy-Programm auf die Beine gestellt.

Hochschul-Buddys im Chat-Austausch mit den Erstsemestern

„Aktuell finden sich die Gruppen in unserer Online-Lernplattform moodle zusammen. Im nächsten Schritt werden die Buddys den teilnehmenden Erstsemestern verschiedene Angebote machen, um miteinander in Kontakt zu kommen“, weiß Dr. Carolin Wagner, Leiterin des Studien- und Career Service an der OTH Amberg-Weiden, die mit ihrem Team das Buddy-Programm koordiniert. Fast 200 Studienanfängerinnen und Studienanfänger haben sich nach der ersten Vorlesungswoche für das Buddy-Programm angemeldet. „Diese Erstis werden nun von 31 Buddys betreut, also von Studierenden im höheren Semester, die einfach schon Erfahrung im Studienablauf haben, die wissen, wann man anfangen muss, um für die Prüfungen zu lernen und wo man Skripte und Unterlagen einsehen kann“, so Wagner.

Mit dem Buddy-Programm unterstützt die OTH Amberg-Weiden die wichtige Phase des Studieneinstiegs. „Das Studium ist ein neuer Lebensabschnitt für die jungen Leute und Studium läuft anders als Schule. Der Austausch mit den Buddys erfolgt auf Augenhöhe und hier entstehen somit auch keine Hemmungen der Erstis, alle Fragen zu stellen und das ist auch enorm wichtig“, verdeutlich Dr. Carolin Wagner.

Infos zum Buddy-Programm erhalten Erstsemester der OTH Amberg-Weiden beim Studien- und Career Service.

Nach oben